Anita Tack (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Anita Tack (Die Linke)

Die Gesundheitsministerin wirft dem Abgeordneten Schierack (CDU) "Hau-Druf-Opposition" vor und vermisst konkrete Verbesserungsvorschläge. Eine der größten Herausforderungen sei die Sicherstellung der Versorgung im ländlichen Raum. Hier setze Brandenburg unter anderem auf Kooperationen zwischen Kliniken und Arztpraxen, telemedizinische Zentren oder den Patientenbus.

Allerdings stoße die Gesundheitspolitik im Land aufgrund der Aufgabenverteilung zwischen Bund und Land immer wieder an Grenzen. Der Bund habe die Gesundheitspolitiker im Land bei wichtigen Themen "im Regen stehen lassen".

Tack kündigt zudem an, die neue Krankenhausplanung für die Jahre 2014 bis 2018 in einigen Tagen dem Kabinett vorzulegen, und betont, die Krankenhausstandorte in der Fläche erhalten zu wollen.

05.Juni 2013
77.Sitzung des Brandenburger Landtags