neue Landtagspräsidentin Britta Stark (Quelle: rbb)
Download (mp4, 33 MB)

- Antrittsrede der neuen Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD)

Die neue Parlamentspräsidentin erinnert an die friedliche Revolution in der DDR vor 25 Jahren. Alle, die damals auf die Straße gegangen seien, hätten freie Wahlen gewollt, keine Bevormundung mehr. Sie hätten ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und Politik mitbestimmen wollen. Man sei diesen Menschen zu großem Dank verpflichtet. Unter Hinweis auf die niedrige Beteiligung an der Landtagswahl im September beklagt Stark, von diesem Drang nach demokratischer Teilhabe sei, so scheine es, etwas verloren gegangen. Heute müsse man dafür werben, dass sich Mitmachen lohne, und wieder "Lust auf Demokratie wecken". Darin sehe sie eine ihrer Hauptaufgaben.