Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen)

Der Fraktionsvorsitzende spricht beim BER vom "größten politischen Desaster in der Geschichte des Landes". Unter Federführung der Herren Wowereit, Platzeck und Professor Schwarz sei das Unternehmen "mit vollem Karacho gegen die Wand gefahren". Bis heute gebe es keine fachlich versierte Beurteilung der Geschäfte der FBB. Ihr Verlust habe 2012 eine dreistellige Millionensumme betragen und nichts spreche dagegen, dass diese Summe sich verringern werde. Die Landesregierung öffne "eins ums andere" das Scheckbuch, die Deckung erfolge durch den Steuerzahler.