Dietmar Woidke (SPD) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Dietmar Woidke (SPD)

Der Ministerpräsident sieht Brandenburg in den vergangenen fünf Jahren gut vorangekommen. Die Koalition hinterlasse ihrem Nachfolger ein "wohlgeordnetes Beet".  Rot-Rot habe es vermocht, wirtschaftliche Vernunft mit sozialer Gerechtigkeit in Übereinstimmung zu bringen. Die finanzielle Situation des Landes stimme ihn optimistisch; erstmals zahle Brandenburg in diesem Jahr 280 Millionen Euro an Schulden zurück. Die Fachkräftesicherung in Kita, Schulen und Hochschulen sei besser als vor fünf Jahren. Es gebe eine flächendeckende Grundversorgung mit staatlichen Schulen. Eltern könnten zwischen einer staatlichen und Freien Schule für ihre Kinder wählen.