Helmuth Markov (Die Linke) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Helmuth Markov (Die Linke)

Der Justizminister pflichtet der FDP bei, dass es in der DDR gravierende Mängel in den individuellen Freiheitsrechten gegeben habe. Für die Linke existiere aber ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen diesen Freiheitsrechten und den sozialen Rechten. Deshalb wolle man keine Billiglöhne. Der Minister wirft den Rednern von FDP und CDU vor, sie hätten gelogen. Bei den Privatschulen sei nicht gekürzt worden. Sie bekämen sogar 60 Millionen Euro mehr. Sie seien finanziell gut ausgerüstet.