Klara Geywitz (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Klara Geywitz (SPD)

bezeichnet den Antrag der FDP-Fraktion als "überflüssig". Die kalte Progression sei "kein neues Thema" und schon bei der letzten Bundestagswahl aktuell gewesen. Um die Gegenfinanzierung bei einer Abschaffung müsse sich nicht der Steuerzahler, sondern die Politik kümmern, da tatsächlich Geld fehle. Die Alternative wäre, neue Kredite aufzunehmen oder die Ausgaben zu kürzen. Die FDP habe es "vermieden", hierfür eine Lösung vorzuschlagen.