Daniel Kurth (SPD) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 27 MB)

- Daniel Kurth (SPD)

verteidigt die geplante Verwaltungsreform mit dem Hinweis auf die unterschiedliche Bevölkerungsentwicklung in Brandenburg. Das Land wachse und schrumpfe zugleich. Das Wachstum finde nur im Umland von Berlin statt. Deshalb drohe ein "Auseinanderfallen". Das müsse man verhindern. Die CDU schüre Sorgen und Ängste. Das habe mit guter Oppositionsarbeit nichts zu tun.