Muhß Ina (SPD) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 44 MB)

- Ina Muhß (SPD)

beklagt, dass Frauen immer noch weniger Lohn für gleiche Arbeit erhielten. Sie verstehe auch nicht, warum typische Frauenberufe schlechter bezahlt seien, obwohl sie eine hohe fachliche und soziale Kompetenz erforderten. Nach der neuen OECD-Studie trügen Frauen in Deutschland am wenigstens zum Familieneinkommen bei. Dies werde auch Folgen für die Rente haben. Muhß fordert zugleich mehr Teilhabe der Frauen am politischen Leben und schließt ihren Beitrag mit den Worten: "Wenn es den Frauen gut geht, sind auch die Männer glücklicher."