Mike Bischoff (Quelle: rbb)
Download (mp4, 55 MB)

- Mike Bischoff (SPD)

Der Fraktionschef appelliert an CDU und Grüne, ihren Einfluss im Bund geltend zu machen, um ostdeutsche Interessen zu wahren. 67 Prozent der Brandenburger glaubten, dass Jamaika Nachteile bringen werde. Unter Verweis auf die geringe Tarifbindung im Osten betont er, dass der gesetzliche Mindestlohn schrittweise angehoben werden müsse. Er mache sich Sorgen, ob das mit der FDP gehen werde. Bischoff warnt zugleich vor einem "überstürzten Strukturwandel" in der Lausitz durch die Abschaltung von Kohlekraftwerken. Hier stünden 8.000 Arbeitsplätze auf dem Spiel.