Andreas Bernig (Die Linke) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 43 MB)

- Andreas Bernig (Die Linke)

sieht in der guten Arbeitsmarktstatistik "kein Ruhekissen". Der Fachkräftemangel werde die parlamentarische Arbeit weiter begleiten. Hier gebe es keine einfachen Lösungen. Wichtig sei insbesondere eine Verbesserung des Bildungswesens. Gerade beim Übergang von der Schule in den Beruf dürfe kein Jugendlicher zurückgelassen werden. Auch Flüchtlinge stellten ein wichtiges Bewerberpotential, das gefördert werden müsse.