Roswitha Schier (CDU) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 41 MB)

- Roswitha Schier (CDU)

sieht eine "teilweise unmotivierte" Generation in Deutschland heranwachsen. Dagegen müsse schnell etwas getan werden. Wenn sich die Schultür hinter den jungen Leuten schließe, müssten vor ihnen schon Handwerkskammer, IHK und weitere Akteure stehen. Es brauche starke Eltern mit festem Willen, die ihnen zeigten, dass sich Leistung lohne. Eine berufs- und praxisorientierte Schule gehöre zu den von Schier benannten Herausforderungen, um die hohe Zahl an jugendlichen Arbeitslosen und Langzeitsarbeitslosen abzubauen. In Brandenburg gebe es fast 7000 arbeitslose Jugendliche im Alter von 15 bis 25 sowie knapp 67.000 Langzeitarbeitslose.