Rainer van Raemdonck (AfD) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 20 MB)

- Rainer van Raemdonck (AfD)

fragt, woher die 8000 neuen Pfleger kommen sollen, auf die sich CDU/CSU und SPD bei ihren Koalitionsgesprächen jetzt geeinigt hätten. Der Markt sei leer und mit dem Nachwuchs sehe es schlecht aus. Er verweist auf das Beispiel Luxemburg, wo deutsche Pflegekräfte arbeiteten, weil sie dort deutlich besser bezahlt werden würden. Van Raemdonck fordert mehr Geld für die Pflege insgesamt und eine Finanzierung über den Pflegevorsorgefonds.