Klara Geywitz (SPD) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 61 MB)

- Klara Geywitz (SPD)

erinnert daran, dass hinter dem angeblichen Volkszorn von 1938 ein gezielter Anschlag der Nazis auf das jüdische Leben gestanden habe. Ermutigend sei, dass in der vergangenen Woche der symbolische Grundstein für den Neubau einer Synagoge in Potsdam gelegt wurde. Die Politik müsse dafür sorgen, dass Juden sicher in Deutschland leben könnten. Geywitz kündigt eine Fachstelle Antisemitismus am Moses-Mendelsohn-Zentrum in Potsdam an. Die Bekämpfung des Antisemitismus sei zentral für die Frage, ob jüdisches Leben eine Perspektive in Deutschland habe.