Matthias Loehr (Die Linke) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 79 MB)

- Matthias Loehr (Die Linke)

stellt fest, die Anträge zum Mobilfunk zeigten, dass man mit der CDU sehr nah beieinander liege. Er fragt, ob es sinnvoll sei, am Versteigerungsmodell der Frequenzen festzuhalten. Zudem beklagt er eine "Mentalität im Land", die den Ausbau der Infrastruktur behindere. Sie zeige sich auch im Widerstand gegen Funkmasten. Zum CDU-Vorschlag, ein Landesförderprogramm für den Mobilfunk aufzulegen, sagt er, Bayern und Hessen könnten sich das leisten, sie seien Geberländer im Finanzausgleich. Er sei dagegen, Geld in die Hand zu nehmen, um private Anbieter zu füttern.