Jeremy Issacharoff (Quelle: rbb)
Download (mp4, 91 MB)

- Rede des israelischen Botschafters

Landtagspräsidentin Britta Stark begrüßt den Botschafter Israels in Deutschland, Jeremy Issacharoff. Die Entwicklung Israels sei eine große Erfolgsgeschichte des 20. Jahrhunderts, sagte sie. Die Freundschaft mit Israel sei ein großes Geschenk. Issacharoff spricht anlässlich des 70. Jahrestages der Unabhängigkeit des Staates Israel vor dem Plenum. Er hebt die historisch bedingte, besondere Qualität der deutsch-israelischen Beziehungen hervor. Diese hätten sich seit 1956 zu einer wichtigen Freundschaft entwickelt. Die israelisch-brandenburgischen Beziehungen hätten dagegen erst seit der Wende Zeit gehabt, zu wachsen. Diese würden bei einem Besuch einer brandenburgischen Delegation unter Ministerpräsiden Woidke im Mai weiter intensiviert. Zum Abschluss seiner Rede warnt der Botschafter vor einer neuen Form des Antisemitismus. Daran werde deutlich, wie wichtig die Erinnerung an die Shoa auch heute noch sei. Man könne die Geschichte nicht ändern, aber aus der Vergangenheit lernen.