Ingo Senftleben (Quelle: rbb)
Download (mp4, 40 MB)

- Ingo Senftleben (CDU)

würdigt das Handlungskonzept "Tolerantes Brandenburg".  Demokratie verlange Zuhören ab; alles könne auf den Tisch kommen: Wut, Angst, Frust. Aber Zuhören bedeute nicht Zustimmen. Zwar habe jeder das Recht auf eine eigene Meinung. Dazu gehöre das Recht darauf, dass ihm widersprochen werde. Der gesellschaftliche Kampf gegen Rechtsextremismus sei weiterhin notwendig; er setze den Streit in der Mitte der Gesellschaft voraus.