Andreas Kalbitz (AfD) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 39 MB)

- Andreas Kalbitz (AfD)

Der Fraktionsvorsitzende bezweifelt, dass der Nachtragsetat 2018 Ergebnis solider Haushaltsentwicklung ist. Durch die Steuermehreinnahmen habe Rot-Rot lediglich Glück gehabt. Die Regierung betreibe nun Schadensbegrenzung statt die Zukunft des Landes zu gestalten. Die geplanten Investitionen kämen zu spät und seien zu gering. Sie verpufften und verschwendeten Steuermittel ohne nachhaltigen Effekt.