Kathrin Schneider (Quelle: rbb)
Download (mp4, 193 MB)

- Kathrin Schneider (SPD)

Die Infrastrukturministerin konstatiert, es gebe bei der Verkehrsinfrastruktur viel zu tun. Man komme jedoch gut voran. 2017 habe man sogar 50 Millionen Euro über Budget ausgegeben. Es könne also keine Rede davon sein, dass Brandenburg seine Bundesmittel für Verkehrsprojekte nicht abrufe. Beim Landesstraßenbetrieb habe man für einen Personalaufwuchs gesorgt, um das Baustellenmanagement zu verbessern. Die personelle Situation werde man weiter verbessern, insbesondere auch durch die eigene Ausbildung von Straßenmeistern.