Axel Vogel (Quelle: rbb)
Download (mp4, 48 MB)

- Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen)

Der Fraktionsvorsitzende spricht beim Nachtragshaushalt 2018 von Klientelpolitik erster Güte. Die Landwirtschaft habe bereits 300 Millionen Euro von der EU erhalten. Deshalb lehne er weitere 22 Millionen vom Land ab. Der Etat sei zwar notwendig, aber kein großer Wurf. Lediglich ein paar Pflichtaufgaben würden abgearbeitet. Für den Doppelhaushalt 2019/2020 sei das eine schlechte Vorlage.