Kathrin Schneider (Quelle: rbb)
Download (mp4, 146 MB)

- Fragestunde

Infrastrukturministerin Katrin Schneider (SPD) sieht die Fifty-Fifty-Taxi-Tickets durch die jungen Leute gut angenommen. Es gebe wenige Beschwerden über nicht akzeptierte Gutscheine durch Taxiunternehmen, sagte sie zum Auftakt der Fragestunde. Das jüngste Gerichtsurteil zu Fahrverboten für Dieselautos sei für sie nicht überraschend ausgefallen.  Sie sehe die Autoindustrie in der Pflicht, sagte die Ministerin auf eine entsprechende Nachfrage. Zugleich kündigt sie Gespräche mit Berlin an, um im Interesse von Pendlern und Gewerbebetrieben auf mögliche Fahrverbote vorbereitet zu sein. Der Landesnahverkehrsplan werde überarbeitet. Weitere Fragen gab es u.a. zur Nahverkehrsanbindung für Wustermark und Elstal, zur Berufsfachschule für Flüchtlinge und zur Genehmigung von Biogasanlagen. Alle Fragen