Diana Bader (Quelle: rbb)
Download (mp4, 49 MB)

- Diana Bader (Die Linke)

bedankt sich für die bereits erreichte Wertschätzung von Frauen und bedauert, dass der 8. März noch kein Feiertag ist. In der Politik fordert sie organisierte Kinderbetreuung, familienfreundliche Sitzungszeiten und spezielle Weiterbildungen für Frauen. Sie lobt die formalen Regelungen in ihrer Partei, wie quotierte Kandidatenlisten, und bedauert, dass sich in der Kommunalpolitik immer weniger Frauen zur Wahl stellten.