Albrecht Gerber und Christian Görke (Quelle: rbb)
Download (mp4, 63 MB)

- Dringliche Anfagen

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) beantwortet die Dringliche Anfrage zu den Folgen für Brandenburg, sollten die USA die angekündigten Strafzölle auf Stahlimporte verhängen. Noch seien keine Details bekannt, sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD). Er hoffe, dass es nicht dazu komme. Die Landesregierung würde neue Strafzölle sehr bedauern. Für Brandenburg sei der Stahlmarkt wichtig, allerdings gingen nur zwei Prozent der Exporte in die USA. - In der zweiten Dringlichen Anfrage geht es um eine Abschiebehafteinrichtung für Brandenburg. -Nach den Worten von Finanzminister Görke (Die Linke) wird derzeit an einer Neukonzipierung gearbeitet. Es müsse geklärt werden, ob die alte, jetzt geschlossene  Einrichtung umgebaut werden könne oder ob es einen Neubau geben werde. Denkbar sei auch eine Kooperation mit Sachsen.