Download (mp4, 14 MB)

- Ina Muhß (SPD)

schildert an einem Fallbeispiel eine typische, weibliche Erwerbsbiografie nach der Wende. Die Altersarmut treffe viele Frauen in den neuen Bundesländern, die gearbeitet hätten. Diese müssten mehr als nur die Grundsicherung bekommen. Eine Bedürftigkeitsprüfung lehnt die Abgeordnete ab. Diese sei im Rentensystem nicht vorgesehen. Die Rente sei eine Leistung, die man sich erarbeitet habe.