Michael Kessler und Tuk Tuk an der Elbe in Vier, kurz vor Lauenburg (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)
rbb/Stefan Wieduwilt
Bild: rbb/Stefan Wieduwilt

Von Bad Sachsa bis nach Helmstedt - Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee (5/8)

Im fünften Teil seiner Reise tuckert Kessler von Bad Sachsa im südlichen Harz bis nach Helmstedt. Walkenried bietet ihm unterwegs gleich zwei Sehenswürdigkeiten: eine gigantische Modeleisenbahn-Anlage und das berühmte Zisterzienser-Kloster.

Über die Gedenkstätte "Ring der Erinnerung" erreicht er den Ort Elend, wo er von einer Schulklasse gebührend empfangen wird. Bevor er Hornburg - das Rothenburg des Nordens - entdecken darf, trifft Kessler in Ilsenburg auf den lustigen Axt-Sammler "Eisen-Karl".

Erstsendung: 02.09.15/rbb

Weitere Folgen dieser Staffel

Michael Kessler schaut vom Bayernturm auf das grüne Band (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)
rbb/Stefan Wieduwilt

Von Bad Rodach-Roßfeld nach Vacha - Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee (3/8)

Auf seiner knapp 1.400 km langen Fahrt wird er in Hellingen zu einem Geburtstag eingeladen und trifft dort bei Kaffee und Kuchen auf den zukünftigen Kanzler der Republik. Der 14‑jährige Marco fühlt sich zum Politiker berufen und hat auch schon ganz klare Vorstellungen, was er als zukünftiger Kanzler verändern will...

Michael Kessler genießt die Drehpause - am Meinhardsee bei Eschwege (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)
rbb/Stefan Wieduwilt

Von Vacha bis nach Bad Sachsa - Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee (4/8)

In der vierten Folge seiner fast 1.400 km langen Expedition fährt Michael Kessler von Vacha bis nach Bad Sachsa. In Grüsselbach wird er spontan zu selbstgemachtem Apfelwein eingeladen und erfährt dort, wie sich das Leben direkt am ehemaligen Grenzstreifen seit der Einheit verändert hat.

Michael Kessler mit dem Tuk Tuk im Eichsfeld (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)
rbb/Stefan Wieduwilt

Von Bleckede bis an den Priwallstrand - Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee (8/8)

Vor der Elbüberquerung in Bleckede erzählt ein Zollbeamter, wie er damals versucht hat, zu seinen Ost-Kollegen Kontakt aufzunehmen. Bevor Kessler im schönen Lauenburg den Sonnenuntergang erlebt, trifft er in Boizenburg eine sehr junge Mutter, die ihre Teenagerschwangerschaft mit Hilfe der ganzen Familie bewältigen konnte.