Michael Kessler in Amsterdam, Quelle: rbb/Wieduwilt Film & Tv Production GmbH
rbb/Wieduwilt Film & Tv Production GmbH
Bild: rbb/Wieduwilt Film & Tv Production GmbH

Vom Bodensee über Köln bis nach Amsterdam - Unterwegs auf der Schiene (3/4)

Im dritten Teil von Michael Kesslers Expedition auf der Schiene geht es vom Bodensee über Köln bis nach Amsterdam. In Konstanz eröffnen sich dem Flüchtigen ganz neue Karrieremöglichkeiten. Eine Laienspielgruppe aus der Pfalz stellt ihm eine Rolle in ihrem neuesten Stück in Aussicht. Allerdings erst nach erfolgreichem Casting ...

Im ICE nach Köln trifft Michael Kessler auf die jungen Fahrgäste Jonas und Moritz. Jonas möchte gerne Bauarbeiter werden, um Häuser und Wolkenkratzer, aber zuerst mal eine Hundehütte zu bauen. Sein Bruder Moritz träumt von einer Karriere als 2-Sterne-Koch.
Obstsalat, Pfannkuchen und Hähnchen kann er schon kochen.

In Köln erfährt Michael Kessler, wer an der Rheinbrücke die Vorhängeschlösser anbringt und wie es sich ohne Magen lebt.

Von Köln geht es weiter nach Amsterdam. Im Zug kommt es zu einer Begegnung mit Hirnforschern der Uni Düsseldorf und einem Gespräch über die Frage, wer zuerst die Entscheidung trifft: der Mensch oder sein Hirn?

Und wenn so viele Holländer im deutschen Showbiz Karriere machen, dann kann er das als Deutscher umgekehrt auch mal versuchen - denkt sich Michael Kessler. Denkt er aber nur ...

Teil drei von Kesslers Abenteuern "Unterwegs auf der Schiene" endet in Amsterdam.

Erstausstrahlung 14.06.2013/ rbb

Weitere Folgen dieser Staffel

Kessler steht am Bahngleis (Quelle: rbb/ Roland Albrecht)
rbb/Wieduwilt Film & Tv Production GmbH

Von Potsdam zunächst bis Bayreuth - Unterwegs auf der Schiene (1/4)

Dieses Mal ist alles anders! Michael Kessler hat weder einen Auftrag, noch ein Ziel, denn er ist auf der Flucht. Nachdem er aus Versehen den gesamten Sendebetrieb des rbb lahmlegt, steigt er in den nächstbesten Zug - und dann wieder in den nächsten.

Michael Kessler mit Streckennetzkarte; Quelle: rbb/Peter Scholl
rbb/Peter Scholl

Von Bayreuth über München nach Lindau - Unterwegs auf der Schiene (2/4)

Michael Kessler irrt in Deutschland umher, kreuz und quer auf der Schiene. Auf seiner Flucht ohne Ziel steigt er ein und aus, ohne zu wissen, was als nächstes passiert, wo es hingeht, wo er landet, wo er bleibt. Eine ganz andere Expedition!

Kessler als Zugführer; Quelle: rbb/Stefan Widuwilt
rbb/Stefan Widuwilt

Von Amsterdam über Augsburg bis nach Rom - Unterwegs auf der Schiene (4/4)

Vor Michael Kessler liegt der vierte und letzte Abschnitt seiner langen Flucht. Eine TV-Karriere in Holland zu versuchen, war doch keine so gute Idee, meint Kessler. Und so lässt er den Zufall entscheiden, wohin es von Amsterdam aus weitergeht.