Michael Kessler an der Hochjoch Bergstation; Quelle: rbb/Peter Scholl
rbb/Peter Scholl
Bild: rbb/Peter Scholl

Von Galtür nach Gaschurn - Mit dem Schlitten durchs Gebirge (2/4)

In der zweiten Folge macht sich Michael Kessler auf den Weg über Galtür nach Gaschurn. Am 23. Februar 1999 überrollte eine gewaltige Lawine den Ort Galtür. 38 Menschen starben, 25 wurden aus den Schneemassen gerettet. Einige der Überlebenden berichten Michael Kessler von der schrecklichen Katastrophe.

Auf seinem Weg trifft er auf zwei Yetis und begegnet in der größten Einöde einem Namensvetter.

Das hat Michael Kessler noch nicht erlebt: Diese Expedition wird sein extremstes Abenteuer! Auf über 2.000 Meter Höhe kämpft er sich bei frostigen Minusgraden 200 Kilometer über die Alpen. Statt Après Ski gibt's Schneesturm. Für Michael Kessler wird die Luft verdammt dünn, denn er reist ohne Sauerstoffgerät - nur mit einem kleinen Schlitten! Aber mit dem geht's nur bergab. Bergauf nutzt Michael Kessler Schneeschuhe, Pistenbullys, Lifte und Gondeln. Abseits der Pisten heißt es "durchbeißen".

Der Abenteurer durchquert die wunderschön verschneite Bergwelt, vom schweizerischen Samnaun über das österreichische Ischgl, Galtür, die Bielerhöhe, Gaschurn, durchs Montafon nach Schruns und Vandans und durchs Silbertal über den Kristberg bis nach Langen am Arlberg.

Weitere Folgen dieser Staffel

Michael Kessler im winterlichen Wald; Quelle: rbb/Peter Scholl
rbb/Peter Scholl

Letzte Etappe nach Langen am Arlberg - Mit dem Schlitten durchs Gebirge (4/4)

Der Abenteurer durchquert die wunderschön verschneite Bergwelt, vom schweizerischen Samnaun über das österreichische Ischgl, Galtür, die Bielerhöhe, Gaschurn, durchs Montafon nach Schruns und Vandans und durchs Silbertal über den Kristberg bis nach Langen am Arlberg.