Kontraste Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Kontraste Logo
    rbb

    - Kontraste vom 06.06.2019

    Kampfansage des rechten Flügels - die CDU vor der Zerreißprobe? +++ Staatsaufträge in Milliardenhöhe: Warum Deutschland in der sozialen Vergabe hinterher hinkt +++ Cybersicherheitsrat e.V: Fragwürdige Kontakte nach Rußland +++ Moderation: Eva-Maria Lemke
     

    Quelle: rbb

    Kampfansage des rechten Flügels - Die CDU vor der Zerreißprobe?

    Merkel muss weg und Hans-Georg Maaßen wird Innenminister! So lauten die Pläne der Werte-Union, eines rechtskonservativen Vereins, der die CDU inhaltlich zur AfD öffnet. Ziel ist es, die CDU wieder wählbarer für Konservative und Patrioten zu machen. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht in der Werte-Union einen der Hauptschuldigen für das Wahldebakel. Vorreiter der Werte-Union provozieren bewusst und suchen geradezu die Nähe zur AfD. Der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende in Mecklenburg-Vorpommern und Chef der Werte-Union im Bundesland sinniert in Zeitungen unverhohlen über Koalitionen mit der AfD. Max Otte, bekannter Wirtschaftsexperte und CDU-Mitglied, bekannte 2017 öffentlich, die AfD wählen zu wollen. Otte leitet sogar das Kuratorium der AfD-nahen Parteistiftung. Mit den bevorstehenden Landtagswahlen im Osten, wo die AfD stärkste Partei zu werden droht, steigt der Druck auf die Union.

    Quelle: rbb

    Staatsaufträge in Milliardenhöhe - Warum Deutschland in der sozialen Vergabe hinterher hinkt

    300 Milliarden Euro haben der Bund, Länder und Kommunen in Deutschland pro Jahr an Aufträgen zu vergeben. Bislang zählte: der Billigste bekommt den Zuschlag. Aber: Immer mehr Bürger kaufen fair hergestellte Produkte, die nicht mit Kinderarbeit oder Umweltzerstörung verbunden sind. Aber wie vorbildlich ist die Öffentliche Hand, wenn sie selbst Aufträge vergibt? Während Bremen sich selbst verpflichtet hat, nachhaltige Waren zu bestellen, hinken viele Bundesländer hinterher. Die Regelungen der Länder gleichen einem Flickenteppich. So landen dann schon mal indische Pflastersteine auf dem Marktplatz statt vom Steinbruch nebenan. Ein Beispiel aus Absurdistan.

    Quelle: rbb

    Cybersicherheitsrat e.V - Fragwürdige Kontakte nach Russland

    Der Deutsche Cybersicherheitsrat e.V. soll Unternehmen und Institutionen im Bereich der IT-Sicherheit vernetzen. Es handelt sich um einen privaten Verein. Seine Mitglieder sind hochkarätig: große deutsche DAX-Unternehmen und sogar ein Bundesministerium.  Doch die Vereinsspitze fällt durch eine besondere Nähe zu russischen Akteuren auf, die eine fragwürdige Rolle im Cyberbereich spielen. Eine Spurensuche.