Kontraste-Logo + DGS (Quelle: rbb)

- Kontraste vom 06.08.2020 mit Gebärdensprache

weitere Themen der Sendung

Moderatorin Eva-Maria Lemke im neuen Studio © rbb/Claudius Pflug
rbb/Claudius Pflug

Kontraste vom 06.08.2020

Drohungen und Beleidigungen – Wie die Corona-Leugner-Szene sich radikalisiert +++ Psychisch belastet – So leiden Kinder unter den Corona-Beschränkungen +++ Sonderrechte für Berliner Linksradikale – wie Rot-Rot-Grün die Polizei ausbremst +++ Moderation: Eva-Maria Lemke

In Berlin demonstrieren Tausende Corona-Leugner gegen die Beschraenkungen in der Pandemie. Foto: Jochen Ecke/imago images
www.imago-images.de

Drohungen und Beleidigungen - Wie die Corona-Leugner-Szene sich radikalisiert

Zehntausende Menschen demonstrieren dieser Tage in deutschen Großstädten gegen die Corona-Beschränkungen. Die Demo unter dem Motto "Tag der Freiheit" ist von Rechtsradikalen organisiert. Ihre Parolen schüren Hass und sogar Gewalt. Kontraste fragt exklusiv alle Bundestagsabgeordneten nach ihren Erfahrungen mit Bedrohungen und Beleidigungen während Corona. Rund 150 Abgeordnete antworten, ein Viertel von ihnen leidet unter Beleidigungen oder Bedrohungen. Wer öffentlich besonders im Fokus steht, erhält sogar Hunderte Hassbotschaften – Tendenz in jüngster Zeit steigend. Politiker und eine Wissenschaftlerin erzählen Kontraste, wie sie mit diesem Druck umgehen.

Ein Junge mit einer Mund-Nasen-Behelfs-Maske sitzt auf dem Schulhof und liest etwas. Foto: Mueller/imago images
www.imago-images.de

Psychisch belastet - So leiden Kinder unter den Corona-Beschränkungen

Eingesperrt sein, Angst um die Großeltern, kein Kontakt zu Freunden – die Corona-Zeit hat das Risiko für psychische Auffälligkeiten bei Kindern erhöht. Nach einer Studie des Hamburger Uniklinikums (UKE) fühlen sich über 70 Prozent der befragten Kinder seelisch belastet. Besonders stark trifft es Kinder aus einkommensschwachen Familien. Kontraste hat mit betroffenen Kindern gesprochen: Sie berichten von Ängsten und Verhaltensauffälligkeiten wie Waschzwang. Die Kinder haben kein Verständnis für Leute, die ohne Maske und Abstand ihre Omas und Opas gefährden. Und sie haben große Angst vor einer zweiten Welle. Noch einmal monatelang ohne Schule – für sie unvorstellbar.

ZB

Sonderrechte für Berliner Linksradikale - Wie Rot-Rot-Grün die Polizei ausbremst

Die Rigaer Straße mitten in der deutschen Hauptstadt gilt seit vielen Jahren als Hotspot linksextremer Gewalt. 346 Straftaten allein in den vergangenen eineinhalb Jahren. Nachbarn der zwei besetzten Häuser klagen offen darüber, drangsaliert zu werden. Interne Unterlagen belegen, dass die Linksradikalen längst eine rechtsfreie Zone geschaffen haben, das Gewaltmonopol des Staates außer Kraft setzen. Aus falscher politischer Rücksicht geht der rot-rot-grüne Senat dem Problem aus dem Weg, lässt Hauseigentümer und Polizei im Regen stehen.