Kontraste Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Moderatorin Eva-Maria Lemke im neuen Studio © rbb/Claudius Pflug
    rbb/Claudius Pflug

    - Kontraste vom 17.09.2020

    +++ Der gläserne Autofahrer - Verstößt Tesla systematisch gegen Datenschutzregeln? +++ Scheuers ÖPP-Offensive: Geheimniskrämerei um Milliardenprojekte +++ Rechtes Netzwerk? Umstrittene deutsche Sicherheitsfirma +++ Wenn die Corona-Angst das Leben bestimmt +++ Moderation: Eva-Maria Lemke

    AFP

    Der gläserne Autofahrer - Verstößt Tesla systematisch gegen Datenschutzregeln?

    Der E-Mobil-Hersteller Tesla baut bei Berlin die sogenannte Giga-Factory. 500.000 Autos im Jahr sollen hier vom Band gehen – die Politik feiert das Projekt. Kontraste hat analysiert, was diese Autos neben Fahren noch können - nämlich Videoüberwachen. In den neuen Modellen des US-Autoherstellers Tesla können Kameras das Geschehen außerhalb des Fahrzeugs aufzeichnen. Neben dem Fahrer, der teilweise die gestochen scharfen Umgebungsbilder ansehen und abspeichern kann, hat der Konzern offenbar Zugriff auf die Bilder – via Fernabfrage aus den USA. Welche Daten sich der Konzern holt, darüber hat der Fahrer keine Kontrolle. Für Datenschützer handelt es sich um einen eklatanten Rechtsbruch. Laut Selbstauskunft von Tesla geht es bei diesen Datentransfers unter anderem um die „Effektivität unserer Werbekampagnen und Betrieb und Ausweitung unserer Geschäftstätigkeit.“ Datenschützer und Politik sind mit dem Problem heillos überfordert.

    www.imago-images.de

    Scheuers ÖPP-Offensive - Geheimniskrämerei um Milliardenprojekte

    Für mehr als vier Milliarden Euro hat Bundesverkehrsminister Scheuer jüngst ÖPP-Verträge zum Autobahnbau abgeschlossen. Diese öffentlich-privaten Partnerschaften, bei dem private Firmen Bau und Betrieb der Autobahn übernehmen, sind hoch umstritten. Mehrfach schon hat der Bundesrechnungshof bemängelt, dass sie dem Staat langfristig teurer kommen, als wenn er selber bauen würde. Um für mehr Transparenz zu sorgen, hat die Große Koalition vereinbart, die Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen der ÖPP-Projekte künftig zu veröffentlichen. Doch Scheuer kümmert das offenbar nicht. Er verweigert weiterhin die Herausgabe der Dokumente.

    Bewaffnete Sicherheitskräfte im Irak. Foto: Kontraste
    Kontraste

    Rechtes Netzwerk? Umstrittene deutsche Sicherheitsfirma

    Eine private Sicherheitsfirma aus Deutschland wirbt hochspezialisierte Männer aus Polizei und Bundeswehr für den Personenschutz im Irak an. Kontraste-Recherchen zeigen: unter ihnen sind auch Männer, die aktuell noch im Dienst von Polizei und Bundeswehr stehen. Einem aktiven Polizeibeamten wird nun vorgeworfen, er habe sich bestechen lassen und Daten aus Polizeisystemen weitergegeben. Gegen einen Soldaten aus dem Umfeld der Firma wird ermittelt wegen Terrorverdachts. Womit haben wir es hier zu tun? Und welche Rolle spielt die rechtsradikale Gesinnung eines Geschäftsführers der Firma?

    Demonstranten in Berlin. Foto: REUTERS/Axel Schmidt
    X03330

    Wenn die Corona-Angst das Leben bestimmt

    Die Angst vor Corona hat viele Gesichter: während die einen sich aus Sorge um ihre Gesundheit seit Monaten kaum mehr aus der Wohnung trauen, werden andere krank, weil sie fürchten, andere anstecken zu können. Wieder andere werden aus Angst gleich zu Pandemie-Leugnern, um sich nicht mit den Gefahren durch das Virus auseinandersetzen zu müssen. Kontraste hat Menschen in ganz Deutschland getroffen – und gesehen wie unterschiedlich sie mit der Angst vor dem Virus umgehen.