Kontraste-Logo + DGS (Quelle: rbb)

- Kontraste vom 19.11.2020 mit Gebärdensprache

weitere Themen der Sendung

Moderatorin Eva-Maria Lemke im neuen Studio © rbb/Claudius Pflug
rbb/Claudius Pflug

Kontraste vom 19.11.2020

Corona-Schnelltests - Heilsbringer für den Winter? +++ Trotz Milliardenhilfen – Verschuldet, Pleite, Entlassen +++ Corona in der Schweiz - Volle Restaurants und volle Intensivstationen +++ Der despotische König aus Thailand und seine diplomatischen Verwicklungen +++ Moderation: Eva-Maria Lemke

Antigen-Schnelltest zum Nachweis von Covid-19. Foto: Sven Hoppe/dpa
dpa

Corona-Schnelltests - Heilsbringer für den Winter?

Der Run auf die Corona-Schnelltests ist groß. Sie sollen ein Stück Normalität zurückbringen, so das Versprechen der Bundeskanzlerin. Erstmal sollten die Tests nur für Pflegeheime und Gesundheitseinrichtungen sein, doch längst decken sich offenbar auch Firmen auf dem freien Markt damit ein: in die Höhe getrieben werden Preise und Nachfrage. Fast 200 verschiedene Schnelltests stehen auf einer Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (Bfarm) - was wie eine Art Gütesiegel aussieht. Doch wie sicher diese Tests sind, ist unklar. Die Hersteller zertifizieren sich selbst, wirklich unabhängig geprüft sind bisher die wenigsten.

Aussenbereich eines von der Schließung betroffenen Restaurants in Mannheim. Foto: Daniel Kubirski
Daniel Kubirski

Trotz Milliardenhilfen - Verschuldet, Pleite, Entlassen

Die Bundesregierung hilft mit Milliarden gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise. Ständig wird nachgelegt und noch mehr Geld bereitgestellt. Trotzdem geben Soloselbstständige auf, so mancher Mittelständler muss trotz Kurzarbeitergeld seine Leute entlassen und Leiharbeiter verlieren ihre Jobs. Kontraste hat drei Menschen begleitet, die besonders stark unter den wirtschaftlichen und auch sozialen Folgen der Pandemie zu leiden haben.

Restaurant am Limmatquai in Zürich. Foto: Manuel Geisser/imago images
www.imago-images.de

Corona in der Schweiz - Volle Restaurants und Intensivstationen

Wer bekommt ein Intensivbett, wer ein Beatmungsgerät – wenn alle Betten belegt sind? Eine schwierige Frage, die Ärzte auf Intensivstationen seit Corona vermehrt beantworten müssen. In der Schweiz, wo die Zahl der Corona-Kranken regelrecht explodiert ist, hilft nun die Armee aus. Denn Ärzte und Pfleger kommen nicht mehr hinterher. Eine Reportage von einer Klinik im Kanton Wallis.

Thailand, Bangkok: König Maha Vajiralongkorn von Thailand und Königin Suthida von Thailand winken während sie den Großen Palast nach einer Zeremonie verlassen. Foto: Wason Wanichakorn/AP
AP

Der despotische König aus Thailand und seine diplomatischen Verwicklungen

König Rama X. aus Thailand wohnt die meiste Zeit in Bayern. Er frönt ein Luxusleben, ist mit seinen Eskapaden ein Star der Boulevardpresse. In Bangkok gehen wegen ihm Zehntausende auf die Straßen. Sie werfen ihm vor, an Verschleppung, Folter und Mord gegen Regimekritiker beteiligt zu sein. Nun schaltet sich der deutsche Außenminister mit einem diplomatischen Warnschuss ein. Für Menschenrechtler zu wenig, sie fordern den Entzug der Visa für den König und seine Entourage.