Kontraste Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Logo des ARD-Politikmagazins "Kontraste" © rbb
    rbb

    - Kontraste vom 27.02.2020

    Mängel beim Datenschutz - Immer mehr Hackerangriffe gegen Behörden und Justiz +++ FDP in der Krise – rechts blinken, liberal scheinen? +++ Beihilfe zu Menschenrechtsverletzungen? – Organisation Uniter auf den Philippinen +++ Anschlag in Hanau – Rassismus, rechte Filterblasen und ein psychisch kranker Täter +++ Moderation: Matthias Deiß
     

    Schreibmaschine in Nahaufnahme. Quelle: Kontraste/rbb
    Kontraste/rbb

    Mängel beim Datenschutz - Immer mehr Hackerangriffe gegen Behörden und Justiz

    Seit fünf Monaten herrscht in dem wichtigsten Gericht der deutschen Hauptstadt Computerchaos. Wegen eines Hackerangriffs sind die meisten Computer vom Netz entkoppelt. Laut einem zunächst geheimen Gutachten könnten ganze Datensätze abgeflossen sein und das in einem Gericht, in dem brisante Prozesse um Organisierte Kriminalität und Terrorismus abgehalten werden. Längst haben es international operierende Banden auf öffentliche Infrastrukturen abgesehen, in einigen Fällen wurden Kommunen mit Lösegeldforderungen bedroht, um ihre Netze wieder frei zu bekommen. Der Deutsche Städtetag warnt daher jetzt Kommunen davor, Lösegeld zu zahlen.

    Wahlplakat der FDP. Quelle: Christian Charisius/dpa
    Christian Charisius/dpa

    FDP in der Krise - Rechts blinken, liberal scheinen?

    Die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen mit Hilfe der AfD: ein Sündenfall, aber auch ein Zufall? „Es gibt mit der FDP keine Zusammenarbeit mit der AfD“, sagt Christian Lindner und versucht so die Wogen zu glätten. Aber das stimmt nicht. In den Landesparlamenten von Berlin und Hamburg haben FDP-Abgeordnete wiederholt für AfD-Anträge gestimmt. Offenbar ganz im Sinne ihrer Wähler: Laut Umfragen wollen 75 Prozent der FDP-Anhänger eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht ausschließen. Es ist die Folge eines politischen Kurses, der sich nach rechts weit offen zeigt: Vor allem in der Flüchtlings- und der Klimapolitik haben Liberale in den vergangenen Jahren rechtspopulistische Töne angeschlagen.

    Hände eines Uniter-Mitgliedes. Quelle: Kontraste/rbb
    Kontraste/rbb

    Beihilfe zu Menschenrechtsverletzungen? - Organisation Uniter auf den Philippinen

    Uniter - unter diesem Namen sollen Elitesoldaten und Polizisten eine geheime Schattenarmee aufbauen. Gegenüber KONTRASTE räumt der Verein erstmals ein, die philippinische Nationalpolizei trainiert zu haben. Die Philippinen und die Nationalpolizei stehen wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen im so genannten "Krieg gegen die Drogen" in der Kritik. Präsident Duterte lässt die Polizei im Drogenkrieg gezielt Menschen ermorden, darunter auch Minderjährige. Seit Dutertes Amtsantritt 2016 wurden bereits mehrere zehntausend Menschen ermordet, die genauen Opferzahlen sind unklar.