Die Sendung im Detail

MEHR ZU KOWALSKI & SCHMIDT

Damen und Herren vor einem Roten Hintergrund mit der Überschrift: „SILBER Edition“ (Quelle: rbb)
rbb

Kogel Mogel-Archiv

Hier finden Sie die "Kogel Mogel"-Beiträge bei Kowalski & Schmidt auf einen Blick.

Kowalski & Schmidt Archiv

  • Kowalski & Schmidt: Boomtown Warschau (Quelle: rbb)
    rbb

    Eine Stadt im Wandel - Boomtown Warschau

    Warschau hat sich zu einer europäischen Metropole gemausert. Der Wandel in der Stadt ist überall sichtbar, gleichzeitig steigen die Mieten und Lebenshaltungskosten. Was macht das Leben in der polnischen heute Metropole aus?

    Kowalski & Schmidt: Das Wunder von PiS (Quelle: rbb)
    rbb

    Eine Partei und Ihre Wähler - Das Wunder von PiS

    Seit den Wahlen im Oktober 2015 war die Regierungspartei PiS so populär wie es keine andere Partei in Polen jemals war. Was machte die Regierungspartei bisher so beliebt und warum verliert sie jetzt ihre Anhänger. Wir haben in Warschau nachgefragt.

  • Prister mit gold-gelbem Kragen (Quelle: rbb)
    rbb

    Arbeiten und Leben in einem neuen Land - Ukrainer in Słubice

    Mitten im katholischen Słubice entsteht gerade eine orthodoxe Kirche. Gedacht ist sie für die rund 2.500 Ukrainer, die in den letzten Jahren in die Grenzstadt gezogen sind. Dabei hat Słubice gerade mal 17.000 Einwohner hat. Und das geht gut?!

    Junger Mann mit rot-schwarzem Holzfällerhemd schaut traurig (Quelle: rbb)
    rbb

    Ein tscheschenischer Youtuber in Warschau - Du bist kein Pole

    Als der 28 jährige Tschetschene Elsi vor zwei Jahren die Organisatoren des Unabhängigkeitsmarsches in Warschau fragte, ob er mitmachen dürfe, wurde er zwar eingeladen, aber dann nur beschimpft.  Elsi Adajew ist Kriegsflüchtling, Student, Youtuber. Er lebt seit 18 Jahren in Polen und liebt dieses Land.

  • Adriana Rozwadowska & Daniel Finger (Quelle: rbb)
    rbb

    Kowalski & Schmidt vom 24.02.2018

    + Straßenmusiker aus Polen: Illegal Boys 
    + Mit der Jobberaterin unterwegs
    + Kampf der Schweinepest
    + Gewalt gegen Frauen 
    + Zu Gast bei Natalia Mateo

    Moderation: Adriana Rozwadowska & Daniel Finger im Pendelzug nach Küstrin an der Oder und auf dem Polenmarkt.

    rbb

    Straßenmusiker aus Polen - "Illegal Boys" erobern Berlin

    Legal, Illegal, total egal – sie spielen überall: auf der Straße, auf privaten Partys und auf Festivals. Hauptsache Live! In Berlin können die Mitglieder der polnischen Straßenband Illegal Boys von der Musik leben, die Straßen der Hauptstadt sind ihre große Bühne.

    ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine Hand greift nach einer sich wehrenden Frau, von beiden sind nur die Schatten zu sehen.
    rbb

    Kein Geld für Hilfsorganisationen - Gewalt gegen Frauen

    In Zielona Gora tanzen Frauen gegen Gewalt: Sie wollen gesehen und gehört werden! Denn seit einem Jahr versucht die polnische Regierung, aus der Europäischen Konvention zur Verhütung von Gewalt gegen Frauen auszusteigen. 

  • Logo: Kowalski & Schmidt, Quelle: rbb
    rbb/Thomas Ernst

    Kowalski & Schmidt vom 10.02.2018

    + Wsiura – polnische Mode voll daneben
    + Pawel Machcewicz - Museumsdirektor mit Visionen
    + Karol Nawrocki - Museumsdirektor mit Parteiauftrag
    + Georg Pazderski - ein Mann, zwei Gesichter?
    + Retro-Kowalski - Bier statt Wodka

    Moderation: Adriana Rozwadowska und Daniel Finger aus Warschau

    Zwei Männer stehen vor dem Klamottenladen Wsiura (Quelle: rbb)
    rbb

    Wsiura – polnische Mode voll daneben

    Als "Wsiura" bezeichnet man in Polen eine Frau, die sich unpassend anzieht. Und es ist der Name von Dawids und Grzegorzs Boutique in Berlin Neukölln. Treu ihrem Motto "Wir sind alle stillose Dörfler" bieten sie Mode für Berliner an, die mit ausgewählten Scheußlichkeiten ein Statement abgeben wollen: Auch hässlich kann sehr schön sein!

    Museumsdirektor Pawel Machcewicz (Quelle: rbb)
    rbb

    Paweł Machcewicz - Museumsdirektor mit Visionen

    Er hat ein spektakuläres Museum in Danzig gebaut. Und es im März 2017 noch schnell eröffnet, bevor er von der PiS-Regierung als Direktor gekündigt wurde. Es zeigt das Trauma des 2. Weltkriegs aus polnischer und aus europäischer Sicht. Eine deutliche Antwort auf die Diskussion in Deutschland, ein Vertriebenenmuseum zu bauen.

    Museumsdirekto Karol Nawrocki (Quelle: rbb)
    rbb

    Karol Nawrocki - Museumsdirektor mit Parteiauftrag

    Er soll das „Museum des 2. Weltkriegs“ jetzt auf Linie bringen, die Ausstellung so verändern, dass die richtige „polnische Sicht“ klar wird.  Patriotismus, Heldentum und Kampf sind die neuen Prämissen. Doch nicht nur das: Der neue Direktor hat seinen Vorgänger Paweł Machcewicz vor Gericht verklagt, weil er dem Museum großen Schaden zugefügt haben soll.

    Georg Pazderski (Quelle: rbb)
    rbb

    Georg Pazderski - ein Mann, zwei Gesichter?

    "Migranten effizient abschieben", "Ausländer fluten die Heimat" - das Vokabular des Berliner AfD- Fraktionsvorsitzenden Georg Pazderski ist populistisch. Und doch gilt der ehemalige Offizier als einer, der die Partei koalitionsfähig machen könnte. Sein Vater war Pole und wurde im Zweiten Weltkrieg nach Deutschland zur Zwangsarbeit verschleppt

    Zwei Männer trinken Bier (Quelle: rbb)
    rbb

    Retro-Kowalski - Bier statt Wodka

    Wir blicken zurück auf das Jahr 2000. Bier hat sein Schmuddel-Image in Polen verloren. Vor allem junge Leute trinken jetzt lieber Bier als Wodka. Bei steigender Arbeitslosigkeit will niemand seinen Arbeitsplatz gefährden.

  • Adriana Rozwadowska & Daniel Finger im Technikmuseum in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Kowalski & Schmidt vom 27.01.2018

    + Der Tesla und die Verheißung
    + Schwalbe ist nicht gleich Schwalbe
    + Uwe Rada - Verliebt in Polen
    + Der Panzer muss weg
    + Camera Obscura

    Moderation: Adriana Rozwadowska & Daniel Finger im Technikmuseum in Berlin

    Buch von Uwe Rada (Quelle: rbb)
    rbb

    Uwe Rada - Verliebt in Polen

    Uwe Rada ist Taz-Journalist und Osteuropaexperte. In seinen Texten, Aufsätzen und Reisereportagen baut er immer wieder Brücken zwischen Polen und Deutschland. Auch in seinem ersten Roman „1988“ setzt er dies fort: In West-Berlin, einem Jahr vor dem Fall der Mauer, lernt der Hausbesetzer Jan die Polin Wiola kennen. Beide kommen aus unterschiedlichen Systemen und haben andere Wertevorstellungen. Trotzdem verlieben sie sich ineinander. Jan träumt von einer antikapitalistischen Welt, Wiola von einem unabhängigen Polen. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Road Trip durch Polen und danach wird nichts mehr sein wie davor. Ein Buch über Liebe, Werte und den Kapitalismus.

    Tesla (Quelle: rbb)
    rbb

    Der Tesla und die Verheißung

    Die Nachfrage nach Elektroautos steigt weltweit. Mit dem Tesla Model 3 - einem Elektroauto für den Massenmarkt - hat Tesla die deutschen Autobauer endgültig aufgeschreckt. Sie müssen schleunigst aufholen. Der deutschen Autoindustrie, wie wir sie kennen, droht das Schicksal der Musikindustrie, die von Napster, Spotify und Apple Music überrollt wurde. Doch kriegt Tesla tatsächlich die Kurve? Oder ist dieses Facebook-Zeitalter–Auto nur ein Hype? Dessen Gründer Elon Musk wird zumindest  heute schon wie ein Heiliger von seinen Fans gefeiert. Wir machen den Test.

    Schwalbe (Quelle: rbb)
    rbb

    Schwalbe ist nicht gleich Schwalbe

    Gleich zwei Breslauer Firmen lassen die Simson-Schwalbe neu aufleben. Bei den einen rollt das Moped neu vom Band. Die anderen recyceln alte DDR-Mopeds in mühevoller Handarbeit. Was beiden Vögel gemein ist: kein knatternder Zweitakter, sondern ein Elektromotor bildet jetzt das Herzstück und auch die Farben sind frecher, trendiger geworden. Doch was ist von diesem Retro-Öko-Kult zu halten? Und vor allem: Welche Sehnsüchte bedient ein E-Roller der schlappe fünf, sechs Tausend Euro kostet?

    Panzer (Quelle: rbb)
    rbb

    Der Panzer muss weg

    Zwei alte, sowjetische Panzer stehen auf einem großen Betonsockel im polnischen Städtchen Drawsko Pomorskie. Das Denkmal wurde 1949 zu Ehren der Roten Armee errichtet. Doch nun sollen die Panzer verschwinden. Denn nach einem neuen  Gesetz über die "Dekommunisierung" Polens sind sie ein Symbol der sowjetischen Besatzer und kommunistischen Gewaltherrschaft. Doch nicht allen in Polen gefällt dieses im ganzen Land umstrittene Gesetz. Die Bewohner von Drawsko jedenfalls wollen ihre Panzer nicht hergeben.

    Camera Obscura (Quelle: rbb)
    rbb

    Camera Obscura

    Seit über zwei Jahrhunderten ist diese "Dunkelkammer" in Gebrauch als Kopiergerät am Anfang und später als Fotokamera. Heute ist es im Grunde eine lichtdichte Schachtel mit einem Loch und einem Blatt Fotopapier im Innern. Man sucht ein Motiv, fixiert die Schachtel und bestimmt die Dauer der Belichtung. Nach, sagen wir, 3 Minuten oder Stunden oder auch Tagen ist es soweit mit dem "Bild"! Klingt obskur im Zeitalter der 3D-Smartphones aber es gibt tatsächlich heute noch Fotografen, die damit arbeiten. Der Pole Marek Poźniak ist einer von Ihnen.

  • Daniel Finger auf einem Weihnachtsmarkt in Warschau, Quelle: rbb
    rbb

    Kowalski & Schmidt vom 09.12.2017

    + Typisch Deutsch - Weihnachten für Zugezogene + Polen im Herzen  + Deutsch-polnisches für Patrioten  + Rosa – das Kind aus dem Zug + Djane Wika +

    Moderation: Daniel Finger auf dem Weihnachtsmarkt in Posen

    Demo (Quelle: rbb)
    rbb

    Polen im Herzen

    Was heißt es, ein "polnischer Patriot" zu sein? Welche Eigenschaften muss ein Mensch vorweisen, um dazu zu gehören? Wir fragen in Warschau nach.

    Rosa – das Kind aus dem Zug (Quelle: rbb)
    rbb

    Rosa - das Kind aus dem Zug

    Rozalia war gerade mal 2 Jahre alt, als sie von einer polnischen Familie aus einem Flucht- und Todeszug in der Kreisstadt Krotoszyn gerettet wurde. Ihre lange geheim gehaltene Geschichte kam erst dank der Autorin Daina Kolbuszewska ans Tageslicht.

    Djane Wika (Quelle: rbb)
    rbb

    DJane Wika

    Sie trat bei den größten Festivals in Polen auf, liebt den aktiven Lebensstil und hasst das Jammern. Die 79-jährige DJane Wika aus Warschau beweist, dass Jungsein ein Seelenzustand ist.

Unsere Moderatoren

Adriana Rozwadowska, Foto: rbb/Thomas Ernst
rbb/Thomas Ernst

Moderation - Adriana Rozwadowska

Adriana Rozwadowska arbeitet als Journalistin für die Gazeta Wyborcza, der größten Tageszeitung Polens. Ab September 2017 moderiert sie zusammen mit Daniel Finger das deutsch-polnische Magazin "Kowalski & Schmidt" im rbb Fernsehen.

Daniel Finger (Quelle: rbb)

Moderation - Daniel Finger

Daniel Finger moderiert bei Radioeins vom rbb die Sendung "Zwei auf EINS". Darüber hinaus moderiert er das deutsch-polnische Magazin "Kowalski & Schmidt" im rbb Fernsehen.