Kowalski & Schmidt-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Moderator Daniel Finger am Groß Glienicker See im Gespräch mit dem Journalisten Adam Gusowski (Quelle: rbb)
    rbb

    - Kowalski & Schmidt vom 18.06.2017

    + Der Putsch-Wohnwagen
    + New Polish in Berlin
    + Yogatherapie für Geflüchtete
    + Ein Lehrer in Senftenberg
     
    Moderation: Daniel Finger am Groß Glienicker See bei Berlin – im Gespräch mit dem Journalisten Adam Gusowski vom "Club der Polnischen Versager".

    Der Putsch-Wohnwagen (Quelle: rbb)
    rbb

    Der Putsch-Wohnwagen

    Seit über 460 Tagen protestieren sie in ihrem alten Wohnwagen gegen die PiS-Regierung. Marta ist Hausfrau, Jarek-IT-Spezialist -zusammen mit zahlreichen Unterstützern demonstrieren sie vor dem Regierungssitz dagegen, dass die Premierministerin seit dem 9. März 2016 durch Nichtveröffentlichung eine Entscheidung des Verfassungsgerichts zu einem PiS-Gesetz blockiert. Wir besuchen die Insel des Widerstandes.

    Foto auf einem Smartphonedisplay (Quelle: rbb)
    rbb

    New Polish in Berlin

    55.000 Polen waren 2016 in Berlin gemeldet - das ist die größte EU-Zuwanderungsgruppe in Berlin. In der Regel sind sie gut ausgebildet und stark motiviert. Viele wollen für immer hier bleiben, nicht zuletzt wegen der aktuellen polnischen Politik. Doch auch sie bekommen in der deutschen Hauptstadt nichts geschenkt. Wohnungssuche, Sprache und Anerkennung der Abschlüsse sind ein Problem. Zusanna Kołupajło ist eine der neuen Polinnen in Berlin. Sie lernt Deutsch, und kommt mit diversen Jobs grade so über die Runden.

    Gruppenfoto (Quelle: rbb)
    rbb

    Yogatherapie für Geflüchtete

    Bettina Schuler unterrichtet seit 2014 Yoga für Geflüchtete. Sie tut es ehrenamtlich, sie ist hochmotiviert, weil sie genau weiß, wie sehr und wie direkt sie damit helfen kann. Es sind nicht nur die Übungen alleine, sondern auch die Gemeinschaft und die Eigeninitiative, die hier zu schnellen und guten Ergebnissen führen. Arwa Idrees aus Syrien erzählt uns, wie die Freundschaft zu Bettina und das Yoga "ihr Leben gerettet haben". Traumasensitives Yoga - in diesem Begriff findet sich der Ansatz, aus dem heraus die Gruppe "Citizen2be" Yoga als Therapie praktiziert.

    Der Lehrer Andrej sitzt mit Schülern an einem Tisch (Quelle: rbb)
    rbb

    Ein Lehrer in Senftenberg

    Russischsprachig, deutschstämmig, aus Kirgisien: Andrej war 12, als er mit seiner Spätaussiedler-Familie in der Lausitz landete. Mit der Integration gab es keine Schwierigkeiten, mit dem späteren Studium in Potsdam und Petersburg auch nicht. Nun ist er Lehrer in Senftenberg. Zwei Kulturen, verschiede Welten, akademische Theorie und Berufsalltag: Andrej hat viel zu verbinden in seinem Leben.