Frau macht eine Gymnastikübung (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Slawische Gymnastik

In Posen treffen wir Frauen, die Kurse für "Slawische Gymnastik" machen, eine uralte Praxis. Eine von ihnen, Joanna, ist Physiotherapeutin und Heilpraktikerin; sie liebt es, alte und moderne Methoden zu verbinden. Die slawische Gymnastik ist für sie eine ideale Verbindung, besonders für Frauen.

So oder so ähnlich soll die sakrale Gymnastik der alten Slawinnen gewesen sein, bevor die neue Religion aus dem Westen kam und nach und nach alles "Heidnische" zu verbannen versuchte.

Joanna Goncerzewicz
Lehrerin für Slawische Frauengymnastik
"Diese Gymnastik kommt aus unserer östlichen Nachbarregion: Weißrussland, der Ukraine und Russland. Dieses alte Wissen wurde über Jahrhunderte von Müttern an Töchter weitergegeben. Wiederentdeckt hat sie  Gienadij  Adamowicz. Auf seinen Reisen durch weißrussische Dörfer hat er von alten Frauen viel darüber erfahren und schrieb dann ein Buch darüber. In China gibt es Tai Chi, in Indien wiederum wird Yoga praktiziert, weil es zu dem dortigen Klima passt. In unserem, sehr wechselhaften Klima braucht man  andere Übungen, die dynamischer sind: der Rhythmus ist schneller, der Atem auch."

Musik, Gesang und ritueller Tanz gehören dazu. Die Verbindung zur Natur ist Grundlage der altslawischen Praxis.Die Physiotherapeutin Magdalena Lamentowicz gehört schon zur nächsten Generation der Trainer, die die alte Bewegungslehre an Frauen von heute weitergeben.

Magdalena Lamentowicz
Lehrerin für Slawische Frauengymastik
"Ich suche immer nach neuen Formen der bewussten Körperarbeit, die zwar physisch ist aber auch Emotionen und den Geist anspricht. Mein eigener Kurs ist letztes Jahr entstanden. Einige meiner früheren Klientinnen sind zusammengekommen. Es sind Frauen im Alter von 20 bis 60 plus mit verschiedenen Beschwerden oder Fragen: nach Rücken-OP, Hexenschuss, oder Frauen mit Kinderwunsch, den zu erfüllen übrigens die Übungen geholfen haben. Diese Gymnastik ist so gut für Frauen geeignet, weil sie die Muskulatur des kleinen Beckens stärkt, die Hüftmuskulatur, die Muskulatur der Lendenwirbel und der Wirbelsäule. Und das ist unsere Basis, das Zentrum der Frau, hier sitzen unsere wichtigsten Organe, die mit dem Erschaffen von Leben zusammenhängen. Deswegen ist es so wichtig, sie zu stärken, und genau das tut diese Gymnastik."

Die Übungen stimulieren die Nebennieren und die hormonelle Arbeit der Thymus- und der Schilddrüse. Jede Frau kann einen individuellen Übungsplan bekommen, abhängig von ihrem Geburtsdatum und –Ort.  

Eliza Karolczak
Teilnehmerin
"Bis jetzt hatte ich jeden Monat eine sehr schmerzhafte Periode, ich konnte nicht arbeiten, echt tragisch, ein Drama! Seitdem ich die Gymnastik mache, sind alle Beschwerden wie weggeblasen; ich merke nicht einmal, wann ich die nächste Periode kriege, außer ich schaue in den Kalender."

Aldona Gryczka-Beszterda
"In meinem Fall ging es um etwas, was in meinem Alter nicht selten ist, ich nenne es: "Niesen", wissen Sie, die Inkontinenz! Das Problem ist nach einem halben Jahr regelmäßiger Übung verschwunden. Außerdem hat es mir geholfen, meine eigene, reife Weiblichkeit anzunehmen und sie zu leben."

Wie lassen sich die heidnischen Wurzeln dieser Praxis im katholisch geprägten Polen vermitteln?

Joanna Goncerzewicz
"
Allein das Wort "heidnisch" ist hierzulande ein Tabu. Viele Frauen würden gar nicht erst kommen, wenn sie von heidnischer Gymnastik hörten. Deshalb nennen wir es einfach nur "Slawische Frauengymnastik".

Der Trend zur Rückkehr zum Slawentum ist relativ neu, obwohl all diese Dinge schon immer in uns schlummerten. Die Natur, die Umwelt, der Kontakt mit der Erde, das sind Dinge, die uns verloren gegangen sind und die wir nun, mit dieser slawischen Bewegung, zurückholen. Das ist für uns das Wichtigste!

Autorin Joanna Ratajczak

weitere Themen der Sendung

Wolf (Quelle: rbb)
rbb

Wolfs-Migranten

"Als ich das erste Mal zwei wilde Wölfe im Wald gesehen habe, das war einmalig. Diese Tiere sind so beeindruckend."Andreas Haufe lächelt. Er nennt sich ehrenamtlicher Wolfsbetreuer. "Wölfe sind ja Nomaden, die müssen herum ziehen, um sich zu ernähren. Und sie kommen aus Polen bis hierher." Dafür wurde eigens ein sogenannter Korridor eingerichtet, im Grenzgebiet zwischen Polen und Deutschland. Doch nicht jeder freut sich über die frei ziehenden wölfischen Migranten.

Zwei Schulbücher liegen auf einem Tisch (Quelle: rbb)
rbb

Viadrina-Preis für gemeinsames Schulbuch

Die Deutsch-Polnische Schulbuchkommission erhält "für die Erarbeitung einer gemeinsamen Schulbuchreihe zur deutschen und polnischen Geschichte" den diesjährigen Viadrina-Preis. Das erste von den geplanten vier Büchern steht den Schulen zur Verfügung. Wir besuchen das deutsch-polnische "Gabriele von Bülow-Gymnasium" in Berlin.

Der Freizeitpark Kulturinsel Einsiedel (Quelle: rbb)
rbb

Echt oder Legende? Kulturinsel Einsiedel

Der Freizeitpark Kulturinsel Einsiedel an der polnischen Grenze bei Görlitz ist ein Ort voller Mythen und Sagen. Denn neben den vielen Geistern und Waldelfen, soll  hier vor mehr als 1000 Jahren das fast verschollene Volk der Turiseder gelebt haben. Hier auf heute deutsch-polnischem Grund, an beiden Neiße-Ufern, war das mittelalterliche Volk zu Hause.