Kowalski & Schmidt-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Die Moderatoren Daniel Finger und Ola Rosiak (Quelle: rbb)
    rbb

    - Kowalski & Schmidt vom 30.04.2017

    + Zwischen den Grenzen
    + Von der Ukraine nach Polen
    + Neue Völkerwanderung
    + Politische Satire in Polen
     
    Moderation: Ola Rosiak & Daniel Finger in Berlin

    Eine Frau hält eine alte Fotoaufnahme in der Hand (Quelle: rbb)
    rbb

    Zwischen den Grenzen

    "Je älter ich werde, desto mehr weiß ich meine Wurzeln und die polnische Kultur zu schätzen." Kamila Laures kam schon mit vier Jahren nach Deutschland. Ihre Eltern flohen 1980 nach NRW. "Nach drei Monaten habe ich angeblich Deutsch im Schlaf gesprochen", erzählt die 41 jährige Berlinerin. Sie arbeitet beim IT-Unternehmen SAP in Berlin Mitte und switcht dort täglich zwischen ihren zwei Identitäten.

    Vier Mädchen sitzen auf einer Bank und strecken ihre rechte Hand aus (Quelle: rbb)
    rbb

    Von der Ukraine nach Polen

    Die Zahl der in Polen lebenden Ukrainer wächst rasant, 2015 kamen etwa 1 Million Menschen, um im Nachbarland arbeiten oder studieren. Wie kommen sie dort zu Recht, wie sieht ihr Alltag aus, welche Pläne haben sie für die Zukunft? In Poznań treffen wir Ilona Mykolayishyn, eine junge Ukrainerin, die an der Adam-Mickiewicz-Universität studiert und uns erzählt, mit welchen Schwierigkeiten und Hoffnungen sie "zwischen den Grenzen" und Kulturen lebt.

    Buchvover "Die neue Völkerwanderung" von Asfa - Wossen Asserate (Quelle: rbb)
    rbb

    Neue Völkerwanderung

    Im Jahre 2050 werden über 2 Milliarden Menschen in Afrika leben, mahnt der äthiopische Buchautor und Unternehmensberater Asfa - Wossen Asserate und Grenzzäune werden die Völkerwanderung nach Europa nicht stoppen. Einst war er selbst ein Flüchtling, floh vor dem kommunistischen Regime Äthiopiens Anfang der 70er Jahre und fand in Frankfurt ein neues Zuhause. Europa, so Asserate, muss Afrika als Partner behandeln, demokratische Strukturen aufbauen und in die Jugend investieren. Sonst werde die Flüchtlingsproblematik in einer "großen Katastrophe" enden - für Afrika und Europa.

    Szene aus der Politsatire "Ucho prezesa" (Quelle: rbb)
    rbb

    Politische Satire in Polen

    "Ucho prezesa" ("Das Ohr des Vorsitzenden") - ist eine populäre, bittere Politsatire auf die polnische konservative Regierung, die seit Anfang dieses Jahres auf YouTube und der Internetplattform ShowMax ausgestrahlt wird und Woche für Woche 5-7 Millionen Zuschauer lockt. Die von Robert Górski und seinen Kollegen vom "Kabaret Moralnego Niepokoju" (Kabarett der Moralischen Unruhe) gespielte Szenen zeigen Machtpoker, Intrigen und Opportunismus in der heutigen Politik Polens.