Mann (Puppe) mit Fernglas schaut über einen Zaun
Bild: imago images/serienlicht

Digitale deutsch-polnische Landkarte - Mit "Depolka" Deutschland und Polen entdecken!

Die Karte ist ab sofort kostenlos abrufbar. Sie bietet Infos zu den wichtigsten deutschen und polnischen Städten sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Die digitale deutsch-polnische Landkarte, kurz: "Depolka", lädt Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer sowie alle an Deutschland und Polen Interessierte dazu ein, beide Länder online zu erkunden. Die Karte bietet Informationen über Bundesländer und Woiwodschaften, die wichtigsten deutschen und polnischen Städte sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Sie lässt sich auch mit Hilfe eines Quiz spielerisch erkunden. Unter dem Button "Gewusst?!" finden sich weitere wissenswerte Daten und Fakten zu beiden Ländern.

Kulturpalast in Warschau, davor ein gelbes Auto
Elbphilharmonie in Hamburg

"Depolka" ist ab sofort und kostenfrei in deutscher und polnischer Sprache abrufbar.
 
Neben der Internetplattform www.poleninderschule.de und dem Projekt "PolenMobil" ist die digitale Landkarte das dritte aktuell laufende Schul- und Bildungsprojekt, mit dem das Deutsche Polen-Institut in Darmstadt an deutschen Schulen Kenntnisse über das Nachbarland Polen vermittelt.

Krämerhäuser und Alter Markt in Posen
Ausblick auf Burg Katz am Rhein, hinter dem Loreleyfelsen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Infos zum PolenMobil

RSS-Feed
  • Schüler eines Gymnasiums stehen am 16.09.2015 in Potsdam (Brandenburg) neben einem PKW mit der Aufschrift "PolenMobil". (Quelle: dpa)
    dpa-Zentralbild