Kowalski & Schmidt-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Martin Adam mit Teetasse; Bild: rbb
    rbb

    - Kowalski & Schmidt vom 23.05.2020

    109-jähriger Deutscher in Polen +++ Polnische Unternehmer in Zeiten von Corona +++ Berliner Polen in Zeiten von Corona +++ Kulturtipps +++ Polnische Künstler in Zeiten von Corona+++  Moderation: Martin Adam in Berlin

    Portrait des 109-jaehrigen Deutschen; Bild: rbb
    rbb

    109-jähriger Deutscher in Polen

    Jahrelang wurden Arnold Leissler und seine Frau von Grażyna Jędrzejczak und ihrer Schwester gepflegt. Die Polinnen gehörten zur Familie. Als seine Angehörigen starben, verkaufte Arnold Leissler sein Haus in Hannover und zog zu seiner "polnischen Familie" in ein Dorf bei Gorzów.

    Mann mit Mundschutz im Holzlager; Bild: rbb
    rbb

    Polnische Unternehmer in Zeiten von Corona

    Deutschland ist der größte Abnehmer polnischer Produkte. Mit dem deutschen Lockdown sank aber die Nachfrage nach vielen Produkten made in Poland. Manche polnischen Unternehmer bangen jetzt um ihre Existenz, andere versuchen mit neuen Geschäftsideen durch die Krise zu kommen.

    Mann steht vor Ladentheke; Bild: rbb
    rbb

    Berliner Polen in Zeiten von Corona

    Die Corona-Einschränkungen und die Grenzschließung wirken sich auch auf das Leben der Berliner Polen aus: Es gibt enormen Beratungsbedarf, in den Familien herrscht Anspannung, manchmal Druck und Gewalt. Einige Polen profitieren von der Krise, und andere können ihr etwas Gutes abgewinnen.

    Blick ins Fußballbuch; Bild: rbb
    rbb

    Kulturtipps

    Für Balkonien-Reisende und Heimkino-Besucher: neue heiße Kultur-Ware aus unserem Nachbarland.

    Maler; Bild: rbb
    rbb

    Polnische Künstler in Zeiten von Corona

    Auch in Polen bangen derzeit zahlreiche Künstler um ihre Existenz. Ihrer Kreativität tut es keinen Abbruch, im Gegenteil: mit Schaffenslust und frischen Ideen gelingt es ihnen, den Menschen täglich neuen Lebensmut in der Krise zu geben.