Schatzkarte; Bild: rbb
rbb
Bild: rbb

- 28 Tonnen Gold bei Breslau?

Der Schatz aus dem Zweiten Weltkrieg ist über eine Milliarde Euro wert und besteht aus 28 Tonnen purem Gold, behauptet die Stiftung Śląski Pomost (Schlesische Brücke) aus Oppeln. 

Das Tagebuch des SS-Mannes Egon Ollenhauer soll auf ein Versteck im Garten des Schlosses Roztoka, unweit von Breslau hinweisen. Die Kennerin der niederschlesischen Geschichte Joanna Lamparska hat das Tagebuch gelesen und bezweifelt den sensationellen Fund. Was ist wahr an der Geschichte und was sagen die Schlossbesitzer von Roztoka dazu?

Autorin: Katharina Zabrzynski

weitere Themen der Sendung

Frauen an der Mangel; Bild: rbb
rbb

Unternehmer an der Grenze

Seit fast dreißig Jahren wird bei der Firma Fliegel in Nowe Czarnowo, gleich hinter der Grenze, Schmutzwäsche gewaschen. In riesigen Waschmaschinen drehen sich Laken und Handtücher von über 200 Berliner Hotels. 

Flugzeug steht auf Rollfeld; Bild: rbb
rbb

Charterflüge für Ukrainer

Rund 1,2 Millionen Ukrainer haben vor der Corona-Krise in Polen gearbeitet. Sie kurbelten die polnische Wirtschaft an, machten die Jobs, die die Polen nicht wollten. Von einem Tag auf den anderen landeten viele von ihnen auf der Straße und kehrten nach Hause zurück.

Möhren und Äpfel; Bild: rbb
rbb

Die Lebensmittelpatrioten

"Wir denken, dass wir polnisches Gemüse kaufen, weil die Lebensmittelhersteller es als solches ausweisen – doch in Wahrheit stammt es aus Spanien oder Ägypten," sagt die polnische Bauerngemeinschaft "Agrounia". 

Strand
rbb

Sommertipps

Kowalski & Schmidt zeigt, wie und wo Sie in Polen Urlaub machen können.