Nachthelle - (vlnr.) Marc (Kai Ivo Baulitz), Bernd (Benno Fürmann), Anna (Anna Grisebach) und Stefan (Vladimir Burlakov); Quelle: Patryk Witt
Die Vier laufen durch das todgeweihte Dorf, das bald dem Tagebau weichen muss. (vlnr.) Marc (Kai Ivo Baulitz), Bernd (Benno Fürmann), Anna (Anna Grisebach) und Stefan (Vladimir Burlakov).

Spielfilm Deutschland 2014, Regie: Florian Gottschick - Nachthelle

Anna und Bernd treffen sich für ein Sommerwochenende in Begleitung ihrer jetzigen Partner Stefan und Marc in dem Dorf ihrer Kindheit, das nun dem Tagebau weichen muss.

Sie räumen Möbel aus dem Haus ihrer gemeinsamen Jugend und schwelgen in Erinnerungen. Doch die Konstellation ist fragil und bei Anna brechen durch die Reise in die Vergangenheit lange verdrängte bedrohliche Gefühle wieder auf.

Anna fährt mit ihrem neun Jahre jüngeren Freund Stefan in das Dorf ihrer Kindheit, das nun dem Tagebau weichen muss. Gemeinsam mit ihrem Exfreund Bernd und seinem Ehemann Marc räumen sie Möbel und Erinnerungstücke aus dem Haus ihrer gemeinsamen Jugend.

Zwei Paare an einem heißen Sommerwochenende in einer idyllischen Landschaft, schwelgend in Erinnerungen. Doch die Konstellation ist fragil und bei Anna brechen durch die Reise in die Vergangenheit lange verdrängte bedrohliche Gefühle wieder auf, mit denen Marc, der erfahrene Psychoanalytiker, auch zu spielen weiß ...

Die sonst so bodenständige und souveräne Anna muss zusehen, wie erst ihr gut strukturiertes Leben und dann der Freund entgleiten - und sie muss lernen, dass einzig die Konfrontation mit ihrem früheren Ich einen Ausweg bietet.

Abschlussfilm von Florian Gottschick

Spielfilm Deutschland 2014, 80 min.
Kinostart: 04.06.2015
Daredo/Darling Berlin Verleih

"Nachthelle" ist eine Koproduktion von almost famous Filmproduktion, Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf" und Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

  • Festivalteilnahmen

  • Nominierungen und Preise

  • Darsteller

  • Stabangaben

  • Florian Gottschick - Regie und Drehbuch

  • Jakob Seemann - Kamera

  • Anne-Kathrin Gliese - Produzentin