Deutscher Filmpreis. (Bild: dpa/ Jens Kalaene)
Bild: dpa/ Jens Kalaene

Sechs Lolas - Der große Sieger beim Deutschen Filmpreis heißt "Gundermann"

"Gundermann" hat in Berlin die Goldene Lola gewonnen. Die Kinobiografie über den legendären DDR-Liedermacher und Baggerfahrer Gerhard Gundermann entstand im Rahmen der Filminitiative LEUCHTSTOFF als rbb/ARTE-Koproduktion. Neben der Auszeichnung als "Bester Spielfilm" räumte er fünf weitere Lola-Preise ab.

Andreas Dresen konnte den Deutschen Filmpreis für die "Beste Regie" entgegennehmen. Laila Stieler wurde für das "Beste Drehbuch" ausgezeichnet.

Alexander Scheer erhielt die Lola für die "Beste männliche Hauptrolle". Die Lola für das "Beste Szenenbild" gewann Susanne Hopf, Sabine Greunig ist jetzt Lola-Preisträgerin für das "Beste Kostümbild".

"Gundermann" ist eine Produktion der PANDORA FILM Produktion GmbH in Koproduktion mit Kineo Filmproduktion und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit ARTE (Redaktion Dagmar Mielke und Andreas Schreitmüller) und Pandora Film Verleih. Der Film entstand im Rahmen der Initiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg, gefördert von DFFF, Film und Medienstiftung NRW, MDM, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, FFA und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Der Film gewann unter anderem bereits den Gilde Filmpreis und den Günter Rohrbach Filmreis, Hauptdarsteller Alexander Scheer gewann den Bayerischen Filmoreis.

"Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats" - Bester Dokumentarfilm

Die Lola für den "Besten Dokumentarfilm" ging an Talal Derkis "Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats" (Produzenten: Ansgar Frerich, Eva Kemme, Tobias N. Siebert, Hans Robert Eisenhauer), Anne Fabini erhielt hier die Auszeichnung für den "Besten Schnitt" und setzte sich damit auch gegen die gesamte Spielfilm- Konkurrenz durch. Der von SWR und rbb in Zusammenarbeit mit ARTE koproduzierte und Oscar-nominierte Film begleitete den Alltag einer salafistischen Familie in Syrien über einen Zeitraum von zwei Jahren.

"Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats" ist eine Produktion von BASIS Filmproduktion in Koproduktion mit Ventana Film, Cinema Group Production, Südwestrundfunk und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit ARTE und Impact Partners. "Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats" hat ebenfalls bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Deutschen Dokumentarfilmpreis und den Preis als bester ausländischer Film beim Sundance Film-Festival.