Die junge ordentliche VANILLA (Maria Dragus, li) beginnt eine Ausbildung bei einem privaten Sicherheitsunternehmen, und kann nun mit ihrer neuen Freundin Tiger (Ella Rumpf, re) Passanten kontrollieren. (Quelle: FOGMA GmbH/Timon Schäppi)
Maria Dragus und Ella Rumpf in "Tiger Girl" | Bild: FOGMA GmbH/Timon Schäppi

Preis der deutschen Filmkritik - Sechs rbb-Nominierungen

Beim Wettbewerb um den Preis der deutschen Filmkritik für den Film-Jahrgang 2017 gehen auch drei LEUCHTSTOFF-Spielfilm-Kinoproduktionen des rbb ins Rennen.

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes, der Abschlussfilm von Julian Radlmaier ist in drei Kategorien nominiert: "Bester Spielfilm", "Bestes Spielfilmdebüt" und "Bestes Drehbuch".

Für Helene Hegemanns Debütfilm Axolotl Overkill wurden Jasna Fritzi Bauer als "Beste Darstellerin" und Bettina Böhler für "Bester Schnitt" nominiert.

Für Tiger Girl gehen Maria Dragus und Ella Rumpf als "Beste Darstellerin" ebenfalls ins Rennen.

Der Preis der deutschen Filmkritik ist der einzige deutsche Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird. Er richtet sich nicht nach wirtschaftlichen, länderspezifischen oder politischen Kriterien, sondern ausschließlich nach künstlerischen, und hat ein großes Renommee.

Die insgesamt 46 Nominierungen in zwölf Kategorien verteilen sich auf 27 Filme. Der Preis wird traditionell im Rahmen der Berlinale verliehen, in diesem Jahr am 19. Februar.

INFO-BOX