Dreharbeiten in einer Trachtenschneiderei (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Erstausgabe - Neue Serie "Hausbesuch"

Unter diesem Motto starten wir eine neue besondere Porträtserie. In der ersten Ausgabe sind wir zu Gast bei Musiker, Dolmetscher und Übersetzer Frank Kossick. Er nimmt uns mit in sein wendisches Leben.

In Maiberg ist er aufgewachsen. Als Frank ein Kind war, gehörten hier wendische Bräuche und Trachten noch zum Alltag. Mit dem Tod seiner Großmutter wurden das wendische Leben und die Sprache in seiner Familie nicht mehr fortgesetzt. Heute arbeitet Frank vor allem als Musiker und Autor. Sein Repertoire ist international und somit gehören wendische Lieder auch dazu.

Autoren: Anja Koch/Wolfgang Dümcke

Nowy rěd "woglěd do domu"

Pód toś tym gronidłom startujomy nowu wósebnu portrejowu seriju. W prědnem źělu pśewóźujomy muzikarja a awtora Franka Kosyka w swójom serbskem žywjenju.
Na Majbarku jo wón wótrosł. Ako jo był góle, su słušali serbske nałogi a drastwy do wšednego dnja. Ze smjerśu stareje mamy njejo familija dalej wjadła to serbske žywjenje a serbsku rěc. Źinsa źěła Frank w głownem ako muzikaŕ a awtor. Jogo repertoire jo mjazynarodny a stakim słušaju teke serbske spiwy k tomu.

awtora: Anja Kochojc/Wolfgang Dümcke

weitere Themen der Sendung

Villa am Niedersorbischen Gymnasium - hier ist auch die Schule für niedersorbische Sprache und Kultur untergebracht
Schule für niedersorbische Sprache und Kultur Cottbus

Gegründet 1992 - 25 Jahre sorbische Sprachschule Cottbus

Am 1. September feierte auch die Schule für niedersorbische Sprache und Kultur in Cottbus ihr Gründungsjubiläum. "Łužyca" blättert in der 25-jährigen Geschichte der einzigen sorbischen Sprachschule.

Łužyca-Dreh beim Tag der offenen Tür am Niedersorbischen Gymnasium: Vorstellung Fach Musik
rbb/Jan Urbanski

Rückblicke - Zur Geschichte des Niedersorbischen Gymnasiums

Das Niedersorbische Gymnasium in Cottbus war schon immer eine einzigartige Schule. 1952 wurde sie gegründet. Damals kamen Lehrer und teilweise auch die Schüler aus der Oberlausitz hierher. Nicht nur die Schüler - auch die Lehrer wohnten damals im Internat direkt im Schulgebäude.