Łužyca-Hausbesuch: Tobias Geis, Lehrer und stellv. Leiter des Niedersorbischen Gymnasiums (Quelle: rbb/Linse, Conrady)
Linse, Conrady
Łužyca-Hausbesuch: Tobias Geis, Lehrer und stellv. Leiter des Niedersorbischen Gymnasiums - schreibt in seiner Freizeit gern Geschichten mit Gruselfaktor | Bild: Linse, Conrady

woglěd do domu - Hausbesuch bei sorbischem Pädagogen

In unserer Serie tauchen wir diesmal in die "wendische Welt" von Tobias Geis ein. Tobias ist Lehrer und derzeit stellvertretender Schulleiter des Niedersorbischen Gymnasiums in Cottbus. Aus Fulda stammend hat er zwar keine wendischen Wurzeln, bezeichnet sich aber als "integrierten oder adoptierten Sorben".

Tobias studierte in Leipzig Lehramt für sorbische und englische Sprache. In seiner Freizeit liest er gern und schreibt sogar selbst - am liebsten Thriller, auch in wendischer Sprache. Anja Koch und Wolfgang Dümcke stellen uns den vielseitigen, jungen Mann vor.

Tuchylnego zastupnego direktora Dolnoserbskego gymnazijuma, Tobiasa Geisa, smy w Chósébuzu woglědali. Do jogo domu jo nas pušćił ten integrěrowany abo adoptěrowany Serb, ako sam groni. Wón ga póchada z města Fulda a njama serbske kórjenje. W Lipsku jo studěrował a źěła ako ceptaŕ za serbsku a engelsku rěc na Dolnoserbskem gymnazijumje. W lichem casu cyta rad a pišo teke sam, nejlubjej thrillery, teke w serbskej rěcy.
Anja Kochojc a Wolfgang Dümcke nam togo wjelebocnego młodego muskego pśedstajijotej.