Anja Koch auf wendischen Spuren in Neu Zauche (Quelle: rbb/Günther Trept)
Günther Trept
Bild: Günther Trept

- Auf wendischen Spuren in Neu Zauche

Unsere "wendische Landschleicherin" Anja Koch besuchte die zweisprachige WITAJ-Kita "Spreewaldspatzen". In der Heimatstube entdeckte sie unter anderem den alten Brauch des Hanfraufens. Sie unterhielt sich mit Kahnfährleuten, forschte nach wendischen Fließnamen und ließ sich vom Brauch des "Stollenreitens" erzählen.

Na serbskich slědach: Nowa Niwa

Naša „telewizijna pójsynoga“ jo była na woglěźe w dwójorěcnej Witaj-źiśowni „Błośańske wrobliki“. W domowniskej śpje jo nadejšła mjaz drugim nałog ryśa kónopjow. Wóna jo se rozgranjała z cołnarjami, slěźi za serbskimi mjenjami tšugow a jo dała se wulicowaś wó nałogu „rejtowanja wó kołac“.