rbb Podiumsdiskussion "Stirbt die wendische Sprache?" in Cottbus (Quelle: rbb/Mirko Franceschina)
rbb/Mirko Franceschina
rbb Podiumsdiskussion "Stirbt die wendische Sprache?" in Cottbus | Bild: rbb/Mirko Franceschina

"Wuměra serbska rěc?" - "Stirbt die wendische Sprache?"

Die Juni-Ausgabe unseres Magazins ist diesmal ein ausschnittsweiser Mitschnitt einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Redaktion veranstaltet hat zum Thema "Stirbt die niedersorbische Sprache?".

Die Diskussion über den Zustand und die Zukunft der niedersorbischen/wendischen Sprache fand am 6. Juni im Cottbuser Stadthaus statt und wurde moderiert von Christian Matthée.

Auf dem Podium saßen Angela Schurmann (Mitglied des Sorbenrates), Astrid Schramm (Trachtengruppe Gulben), Měto Noack (Referent der Landessorbenbeauftragten), Dr. Hauke Bartels (Direktor des Sorbischen Instituts) und Prof. Eduard Werner (Direktor des Instituts für Sorabistik der Uni Leipzig).

Podiumsgäste, Schüler des Niedersorbischen Gymnasiums, Eltern und weitere Diskussionsteilnehmer machten deutlich, dass Ihnen die Zukunft der sorbischen Sprache sehr am Herzen liegt.

diskusija wó stawje a pśichoźe dolnoserbskeje rěcy

Junijowe wudaśa našogo magacina jo nagrawanje podiumoweje diskusije redakcije ku temje "Wuměra serbska rěc?". Diskusijny wjacor dnja 6. junija w měsćańskem domje w Chóśebuzu jo moderěrował Christian Matthée.

Na podiumje su sejźeli: Angela Šurmanowa (serbska wucabnica, cłonk bramborskeje Serbskeje rady), Astrid Šramina (drastwowa kupka Gołbin), Měto Nowak (referent krajneje zagroniteje za nastupnosći Serbow), dr. Hauke Bartels (direktor Serbskego instituta) a prof. Edward Wornaŕ (direktor instituta za sorabistiku na lipšćańskej uniwersiśe).

Podiumowe gósći, wukniki Dolnoserbskego gymnaziuma, starjejše a dalšne wobźělniki su na diskusiji rozjasnili, až se jim serbska rěc lažy na wutšobje.