Weitere Beiträge zum Märchen

RSS-Feed
  • Szenenbild aus dem Märchen "Das blaue Licht", Quelle: HR

    Trailer "Das blaue Licht"

    Ein Soldat ging voll Sorgen fort und ging den ganzen Tag, bis er abends in einen Wald kam. Als die Finsternis einbrach, sah er ein Licht, dem näherte er sich und kam zu einem Haus, darin wohnte eine Hexe. Die Hexe stellt ihm drei Aufgaben, an zweien scheitert er, die dritte ist, ihr ein blaues Licht aus einem trockenen Brunnen herauf zu bringen. Er wird herabgelassen, findet das Lämpchen, wird aber argwöhnisch und will es erst aushändigen, wenn er auf festem Boden stehe. Die erboste Hexe lässt ihn daraufhin mit dem Licht abstürzen.

  • Fasanerie Fulda (Quelle: hr)

    Fasanerie Fulda & Hessenpark

    "Das blaue Licht" wurde an märchenhaften Schauplätzen in der Fasanerie Fulda und im Hessenpark (Taunus) gedreht.
  • Christoph Letkowski (Quelle: HR/Felix Holland)
    HR/Felix Holland

    3 Fragen an ...

    Christoph Letkowski und Reiner Schöne geben Auskunft über ihre Lieblingsbösewichte.
  • Thomas Brinx & Anja Kömmerling (Quelle: www.brinx-koemmerling.de)
    www.brinx-koemmerling.de

    Regisseur Carsten Fiebeler, Autoren Anja Kömmerling & Thomas Brinx 

    Fünf Fragen, fünf Antworten

    Die Moral von der Geschicht': "Die Gier treibt einen immer ins Unglück."
  • Veronica Ferres und Christoph Letkowski (Quelle: hr/Felix Holland)
    hr/Felix Holland
    59 min | UT

    Märchenfilm Deutschland 2010 

    Das blaue Licht

    Es war einmal ein Soldat, der hatte dem König lange Jahre treu gedient. Als aber der Krieg zu Ende war, wird von seinem König schnöde abgedankt.