Weitere Beiträge zum Märchen

RSS-Feed
  • 5 Fragen an... 

    Redakteurin: Michaela Herold

    In vielen Situationen hilft einem eine gewisse Unerschrockenheit weiter. Dann löst sich auch das fieseste Spukgespenst rasch in Luft auf.

  • v.l.: Jo Molitoris (DoP), Tobias Wiemann (Regie) Foto: © Lür Wangenheim

    5 Fragen an... 

    Regisseur: Tobias Wiemann

    Grundsätzlich ist ein Märchen zu verfilmen ein Geschenk, da man sich kreativ total ausleben kann.

  • Freiheitsstatue Bremer Roland und der Giebel des Rathauses am historischen Markt der Freien Hansestadt Bremen (Quelle:dpa/Ingo Wagner)
    dpa

    Drehort 

    Bremer Schnoor

    Der Schnoor beherbergt heute in seinen schmalen Straßen, gesäumt von Jahrhunderte alten Gebäuden, viele Kunsthandwerksbetriebe, kunstvolle Brunnen und Plastiken.

  • Zeltstadt beim Dreh, Foto: © Jo Molitoris

    Drehort 

    Knoops Park

    Knoops Park ist eine historische Parkanlage im Bremer Stadtteil St. Magnus.

  • Zentralbild

    Drehort 

    Schloss Neuenburg (Freyburg)

    Auf dem Ausläufer einer Hochfläche über dem Ostufer der unteren Unstrut liegt das Schloss Neuenburg, Schwesternburg der Wartburg.

  • Mario Giordano - Komparse und Drehbuchautor, Roy Peter Link (Casper) und Jochen Nickel (Vater) in ihren Kostümen. Foto: Radio Bremen
    Radio Bremen

    5 Fragen an... 

    Drehbuchautor: Mario Giordano

    Mario Giordano schrieb das Drehbuch zum Märchen "Von einem der auszog, das Fürchten zu lernen".

  • Kirsten Lukaczik, Foto: Bremedia

    5 Fragen an... 

    Produzentin: Kirsten Lukaczik

    Im Interview mit der Produzentin von dem Märchen "Von einem der auszog, das Fürchten zu lernen".

  • Drei Fragen an... 

    Heiner Lauterbach

  • Drei Fragen an... 

    Isolda Dychauk

  • Making of "Von einem der auszog, das Fürchten zu lernen"

    Wenn ihr euch zumindest ein bisschen gruseln möchtet, dann seid ihr bei diesem Märchenfilm genau richtig. Schaut hinter die Kulissen des Moordrehs von 'Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen' und trefft dort auf lachende Leichen.

  • Michel (Tim Oliver Schultz) und Elisabeth (Isolda Dychauk) freuen sich, einander wiederzusehen (Quelle: Radio Bremen/Jo Molitoris)
    Radio Bremen/Jo Molitoris
    58 min | UT

    Märchenfilm Deutschland 2014 

    Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

    Prinzessin Elisabeth (Isolda Dychauk) lebt mit ihrem Vater, dem König (Heiner Lauterbach), in einer provisorischen Zeltstadt. Sein Schloss ist von Geistern besetzt, samt Schatz verflucht und unbewohnbar.