Der Prinz, Quelle: WDR
Bild: WDR

- Drei Fragen an...

Florian Bartholomäi. Er spielt den Prinzen in diesem wunderschönen Märchen.

Welches ist Ihr Lieblingsmärchen – und warum?

"Des Kaisers neue Kleider". Warum? Nun, es gibt einen leichtgläubigen Kaiser, dem keiner traut zu widersprechen, zwei Schurken, die eine geniale Idee haben, und ein Kind, das kein Blatt vor den Mund nimmt. Am Ende gewinnen die Ganoven, das kommt nicht oft vor und somit wird Einfallsreichtum gelobt.


Gut oder böse? Welche ist Ihre liebste Märchen-Hauptfigur? Und haben Sie auch einen Lieblings-Bösewicht?

"Der Froschkönig" ist toll, er wird nicht gehauen oder verfolgt, nur geküsst. Mein Lieblings-Bösewicht ist der Struwwelpeter. Es ist schwer sich zu entscheiden, ich bin eher dem Frankfurter Struwwelpeter zugeneigt.


Aus Stroh Gold spinnen oder mit Tieren sprechen – Märchenfiguren haben oft zauberhafte Kräfte: Was würden Sie gerne können?

Ich finde, die meisten Märchenfiguren besitzen ehrenwerte Einstellungen und Charakterzüge, wenn ich mir noch dazu eine Zauberkraft aussuchen dürfte, dann würde ich das Goldspinnen nehmen. Eine Sorge weniger...

Weitere Beiträge zum Märchen

RSS-Feed