Burg Hohenzollern bei Bisingen (Zollernalbkreis); Quelle: dpa/Patrick Seeger
Bild: dpa

- Burg Hohenzollern & Schloss Lichtenstein

Der Grimm-Klassiker "Dornröschen" wurde auf der Burg Hohenzollern bei Bisingen-Zimmern und auf Schloss Lichtenstein bei Reutlingen gedreht.

Burg Hohenzollern

Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz des Fürstengeschlechts Hohenzollern. Die Burganlage wurde in den Jahren 1850 bis 1867 nach den Plänen des Architekten August Stüler im neugotischen Stil verwirklicht. Die Burg thront in 855 Metern Höhe auf einem der Schwäbischen Alb vorgelagerten Bergkegel und besteht aus Befestigungsanlagen, dem Schlossgebäude, den Kapellen und dem Burggarten. 
Die einstigen Repräsentations- und Wohnräume wurden nach 1952 durch Prinz Louis Ferdinand von Preußen  mit Kunstgegenständen zur Geschichte Preußens und seiner Könige ausgestattet. Neben Gemälden gehören dazu Porzellan, Gold- und Schmiedearbeiten des 17. bis 19. Jahrhunderts, sowie zahlreiche Erinnerungsstücke an Friedrich den Großen und Königin Luise. Besucher können ganzjährig im Rahmen von Führungen die Schauräume erleben. Zu dem finden Konzerte, Theaterveranstaltungen, Ausstellungen und ein Weihnachtsmarkt statt.

Schloss Lichtenstein

Sein heutiges Aussehen verdankt Schloss Lichtenstein einem Roman. Der schwäbische Dichter Wilhelm Hauff hatte in einem 1826 veröffentlichten Buch beschrieben, wie ein Herzog in einer "Burg Lichtenstein" Zuflucht findet. Graf Wilhelm von Württemberg entschied sich nach der Lektüre des Romans, ein solches Schloss nachzubauen. 1842 wurde es in Anwesenheit des Königs Wilhelm I. - Graf Wilhelm von Württemberg war sein Vetter - eingeweiht. Heute können die Innenräume im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Drehort von Dornröschen auf einer größeren Karte anzeigen

Weitere Beiträge zum Märchen

RSS-Feed
  • Lotte Flack, François Goeske (Quelle: SWR/Walter Wehner)
    SWR/Walter Wehner

    - Trailer "Dornröschen

    Aus dem 100-jährigen Schlaf, in den Dornröschen mitsamt ihren Eltern und dem Hofstaat fiel, will Fynn die verwunschene Prinzessin befreien. Und auch wenn noch so viele überhebliche Prinzen bereits an dieser Aufgabe gescheitert sind und er selbst nur ein Stallbursche am Königshof ist - Fynn ist so bezaubert von dem Bildnis der schönen Myrose, dass er heimlich den Schwertkampf lernt und sich von seinem Onkel, dem Stallmeister, zum Ritter ausbilden lässt. 

  • Francois Goeske (Quelle: SWR/Walter Wehner)
    SWR/Walter Wehner

    - Drei Fragen an ...

    François Goeske würde sich gerne mit seiner Wasserschildkröte unterhalten und Anna Loos träumt vom Fliegen.

  • Regisseur Oliver Dieckmann, Anna Loos und Martin Feifel (Quelle: SWR/Kerstin Stelter)
    SWR/Kerstin Stelter

    - Fünf Fragen, fünf Antworten

    Im Gespräch sind Regisseur Oliver Dieckman, Redakteurin Margret Schepers und die Produzentin Uschi Reich.
  • Märchenfilm Deutschland 2009 

    Dornröschen (Quelle: SWR)
    SWR

    Mo 02.04.2018 | 08:25 | Märchenfilm im Ersten - Dornröschen

    Der junge Fynn hat einen Herzenswunsch - die Befreiung Dornröschens. Sein Onkel August hat ihm die Geschichte der Prinzessin Myrose erzählt: wie sie als Baby von der bösartigen Maruna verflucht wurde und sich an ihrem 15. Geburtstag an einer Spindel stach.