Das Hexenhaus im Filmpark Babelsberg; Foto: S. Preuschhof
Bild: S. Preuschhof

- Hexenhaus steht jetzt im Filmpark Babelsberg

Das Hexenhaus aus dem neuen Märchenfilm des rbb "Hänsel und Gretel" wurde im Filmpark Babelsberg wieder aufgebaut.

Was passiert eigentlich mit Filmkulissen, wenn ein Film abgedreht ist? Oft werden sie einfach abgebaut. Aber manchmal tauchen sie an einem anderen Ort wieder auf!

So ist es jetzt im Filmpark Babelsberg geschehen. Das Hexenhaus, das dem rbb als Kulisse für die Neuverfilmung des Grimmschen Märchens "Hänsel und Gretel" diente, steht ab jetzt gleich hinter dem Eingang des Filmparks.

Mehr Infos

Anfang 2012 drehte der rbb in einem Wald bei Ferch (Brandenburg) für das aufwendig inszenierte Märchen. Natürlich durfte das Hexenhaus nicht fehlen, aus dem die berühmten Worte erklingen: "Knusper, knusper, knäuschen, wer knabbert an meinem Häuschen?“ Und zum Anbeißen sah das Haus auch aus: Beklebt mit Pfefferkuchen und bunten Keksen, verziert mit weißem Zuckerguss und obenauf ein riesiger Baumkuchenschornstein. Das ist doch viel zu schade, um es wieder abzureißen! Und so entstand die Idee, es im Filmpark wieder aufzubauen. Es ist ein richtiges Haus, man kann hineingehen, die Finger durch die Gitterstäbe stecken wie Hänsel, der gemästet werden soll, damit die Hexe ihn verspeisen kann. Und es gibt einen Monitor, auf dem Ausschnitte aus Märchenfilmen zu sehen sind.

Zur Eröffnung des leckeren Häuschens kamen außer vielen Presseleuten auch Anja Kling, die die Hexe spielt, Mila Böhning, die Gretel gespielt hat und Oliver Munck, der Filmarchitekt, der sich das Hexenhaus ausgedacht hat. Er freut sich, dass "sein“ Haus nun von vielen Besuchern angeschaut werden kann.

Ab sofort erwartet Sie das knusprige Häuschen im Filmpark Babelsberg! Aber Achtung: Naschen verboten!

Weitere Beiträge zum Märchen

RSS-Feed
  • Filmszene aus dem Märchenfilm Hänsel und Gretel, Foto: Hardy Spitz

    - Das Märchen von Hänsel und Gretel

    Schöne Bilder zum Film.
  • - Making of "Hänsel und Gretel"

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg setzte, in Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk, das weltbekannte Märchen "Hänsel und Gretel" an Drehorten in Berlin und Brandenburg neu in Szene. Vor der Kamera stehen Anja Kling in einer Doppelrolle, Johann von Bülow, Friedrich Heine, Mila Böhning sowie Elisabeth Brück und Devid Striesow.

  • Sabine Preuschhof, Leiterin des Familienprogramms beim rbb Fernsehenfür Idee und Gesamtkonzeption der Märchen-Reihe "Acht auf einen Streich"(Quelle: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    - Fünf Fragen an Sabine Preuschhof

    Sabine Preuschhof koordiniert das Märchen-Großprojekt der ARD seit Beginn an. Die Leiterin des Bereichs Familie, Bildung und Wissenschaft des rbb hat es sich nicht nehmen lassen und übernahm die Redaktion für dieses schöne Märchen.
  • Hänsel (Friedrich Heine) und Gretel (Mila Böhning) finden das Knusperhäuschen im Wald. Quelle: MDR/rbb
    MDR/rbb
    1 min

    - Trailer "Hänsel und Gretel"

    „Wir müssen die Kinder loswerden!“ Die Stiefmutter (Elisabeth Brück, „Die Schatzritter“) von Hänsel (Friedrich Heine, „Yoko“) und Gretel (Mila Böhning, „Lilli“) weiß sich nicht anders zu helfen, um die Familie satt zu bekommen. Durch den Holzhandel lässt sich nicht mehr genug erwirtschaften. Schweren Herzens lässt der Vater (Johann von Bülow, „Kokowääh“) Hänsel und Gretel im Wald zurück. 

  • Am Set von Hänsel und Gretel, Quelle: rbb

    - Am Set von Hänsel und Gretel

    Die Maskenbildner kümmern sich um Schauspieler Devid Striesow.
  • Mila Böhning, Quelle: rbb

    - Drei Fragen an Mila Böhning

    Die Schwester von Hänsel spielt Mila Böhning.
  • Askania

    - Fünf Fragen an Martin Hofmann

    Geschäftsführer der Askania Media und Produzent für das Märchen Hänsel und Gretel ist Martin Hofmann.
  • Schauspieler Friedrich Heine (Hänsel), Quelle: rbb

    - Drei Fragen an Friedrich Heine

    Er spielt den Bruder von Gretel in dem Märchen Hänsel und Gretel.
  • Andrea Etspüler, Quelle: SR
    SR

    - Fünf Fragen an Andrea Etspüler

    Für den SR übernimmt die Unterhaltungschefin des Saarländischen Rundfunks die Redaktion.
  • Johann von Bülow, Quelle: rbb

    - Drei Fragen an Johann von Bülow

    In dem Grimmschen Märchen spielt Johann von Bülow den Vater.